Jerome Powell | Bildquelle: AFP

Leitzins bleibt konstant US-Notenbank erteilt Trump eine Absage

Stand: 02.05.2019 01:09 Uhr

Die US-Notenbank lässt den Leitzins unverändert - und das, obwohl Präsident Trump zuvor lautstark eine Senkung gefordert hatte. Fed-Chef Powell betonte den nicht-politischen Status der Geldpolitik.

Die US-Notenbank Fed lässt den Leitzins konstant und erteilt damit Forderungen von Präsident Donald Trump nach einer Senkung eine Absage. Die Währungshüter um Fed-Chef Jerome Powell beließen den geldpolitischen Schlüsselsatz in der Spanne von 2,25 bis 2,5 Prozent.

Zugleich kündigten sie an, bei geldpolitischen Entscheidungen "geduldig" agieren zu wollen. Dieses Schlüsselwort gilt als Fingerzeig, dass die Zentralbank vorerst keine weiteren Erhöhungen plant - aber eben auch keine Senkungen, wie sie Trump fordert. "Wie Sie wissen, sind wir eine nicht-politische Institution", betonte Powell vor der Presse. Kurzfristige Erwägungen politischer Art hätten bei der Entscheidungsfindung der Notenbank nichts verloren. "Wir fühlen uns mit unserer geldpolitischen Haltung wohl", sagte der Zentralbankchef.

Es gebe "keine starken Argumente" dafür, das gegenwärtige Leitzinsniveau aufzugeben und sich in die eine oder andere Richtung zu bewegen. Die von Trump wegen ihrer aggressiven Erhöhungen vom vorigen Jahr heftig kritisierte Notenbank fährt damit vorerst auf Sicht, während die Währungshüter in der Euro-Zone noch bis mindestens Ende dieses Jahres den Nullzins beibehalten wollen.

Trump macht Druck

Die US-Konjunktur könnte "abgehen wie eine Rakete", wenn die Zentralbank den Schlüsselzins senken würde, schrieb der US-Präsident jüngst auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Die Wirtschaft habe das Potenzial dafür, sollten die Leitzinsen um etwa einen Basispunkt reduziert und die Geldpolitik gelockert werden.

Die Währungshüter sind mit der Entwicklung der Wirtschaft derzeit jedoch recht zufrieden, die nach ihrer Einschätzung "solide" wächst. Zu Jahresbeginn hatte die Konjunktur überraschend an Fahrt gewonnen: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte mit einer aufs Jahr hochgerechneten Rate von 3,2 Prozent zu. Ende 2018 war lediglich ein Plus von 2,2 Prozent herausgesprungen.

Trotz Trump-Forderung – US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Martin Ganslmeier, ARD Washington
02.05.2019 06:14 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 02. Mai 2019 um 07:41 Uhr.

Darstellung: