Das Logo von Sanofi am Firmensitz in Paris | REUTERS

Zusammenarbeit bei Impfstoff Sanofi will 125 Millionen BioNTech-Dosen liefern

Stand: 27.01.2021 12:43 Uhr

Der französische Pharmakonzern Sanofi will in seinem Frankfurter Werk die Wettbewerber BioNTech/Pfizer bei der Impfstoff-Produktion unterstützen. Die ersten Lieferungen an die EU sollen im Sommer kommen.

Der französische Pharmakonzern Sanofi hat seine Unterstützung für die Wettbewerber BioNTech und Pfizer bei der Herstellung von deren Corona-Impfstoff angekündigt. Bei der Zusammenarbeit gehe es um die späte Phase der Produktion von mehr als 125 Millionen Dosen, teilte Sanofi mit.

Sanofi-Werk in Frankfurt wird genutzt

Ab Sommer werde zunächst das Frankfurter Sanofi-Werk dafür genutzt. Dazu müssen die Anlagen am Standort Frankfurt-Höchst jedoch zunächst umgerüstet werden, wie eine Sprecherin von Sanofi Deutschland sagte.

Denn der Impfstoff von BioNTech basiere auf der Technologie von mRNA-Botenstoffen - anders als der Impfstoff, an dem Sanofi mit dem britischen Pharmakonzern GSK forscht. Finanzielle Details der Vereinbarung nannte Sanofi nicht.

Gesamtmenge bleibt gleich

Nach Angaben von BioNTech ändert sich durch das Vorgehen aber nichts am Gesamtumfang der Vakzin-Produktion. Es bleibe bei den geplanten zwei Milliarden Impfdosen, sagte eine Biontech-Sprecherin der Nachrichtenagentur AFP.

Sanofi-Generaldirektor Paul Hudson hatte zuvor in der französischen Zeitung "Le Figaro" angekündigt, beim Abfüllen des Impfstoffes helfen zu wollen. Da die Sanofi-Produktion in Frankfurt nahe des BioNTech-Hauptsitzes in Mainz liege, werde das die Sache erleichtern.

Sanofi arbeitet an zwei Corona-Impfstoffen

Das Unternehmen will auch weiter an seinen beiden eigenen Covid-19-Impfstoffen arbeiten. Die Impfstoffentwicklung von Sanofi und dem britischen Partner GlaxoSmithKline hatte sich zuletzt verzögert.

Sollten weitere Studien erfolgreich sein, rechnet Sanofi mit einer Zulassung des rekombinanten Impfstoffs auf Proteinbasis etwa Ende 2021. Sanofi entwickelt zudem in Partnerschaft mit der US-Firma Translate Bio einen mRNA-Impfstoff.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 27. Januar 2021 um 09:49 Uhr.