Das neue Samsung-Falttelefon hat den Namen "Z Flip" | Bildquelle: JOHN G MABANGLO/EPA-EFE/REX

Smartphonemarkt Samsung setzt weiter auf faltbare Telefone

Stand: 12.02.2020 07:35 Uhr

Das neue Samsung S20 funkt im 5G-Netz und bringt Videoaufnahmen in 8K-Qualität. Der Hingucker bei den Neuheiten ist jedoch: ein neues faltbare Telefon. Der Preis lässt einen jedoch schlucken.

Von Marcus Schuler, ARD-Studio San Francisco

In der Apple-Zentrale nur 50 Kilometer südlich von San Francisco dürfte man gestaunt haben. Samsung zeigt sich quasi vor der Haustüre von Apple als der wahre Innovator im hart umkämpften Mobilfunkgeschäft.

Die Südkoreaner bringen ein neues faltbares Telefon heraus. Mit dem Z Flip wolle Samsung den Markt verändern und zwar in puncto Form, Größe sowie Art und Weise, wie wir Smartphones benutzten, sagt Rebecca Hirst bei der Bühnenpräsentation in San Francisco.

Dass Samsung weiter an den faltbaren Smartphones festhält, bringt den Koreanern viel Respekt in der Branche ein. Denn vor einem Jahr hat das Unternehmen mit dem "Fold" - einem Telefon, das sich ebenfalls ausklappen lässt und dann zum Mini-Tablet wird - eine böse Bruchlandung erlebt.

Z Flip mit neuer Scharnier-Konstruktion

Die Faltscharniere des "Fold" waren schlecht konstruiert. Das solle sich mit dem neu konstruierten Scharnier des Z Flip nicht wiederholen. "Es verhindert auch, dass Partikel wie Staub oder Sand in das Telefon eindringen und das Display beschädigen können. Kleine Bürsten aus Fieberglas halten die Partikel fern", erklärt Hirst.

Der Preis des kompakten Geräts lässt einen allerdings schlucken: Für knapp 1500 Euro soll es in den nächsten Wochen auf den Markt kommen. In Deutschland in den Farben pink und schwarz. In einigen Ländern zusätzlich auch in Gold.

Das Gerät ist nur halb so groß wie heutige iPhones oder Android-Geräte. Erst auseinandergeklappt kommt das kompakte, sehr handschmeichlerische Gerät dann auf die entsprechende Größe. "So sieht wirkliche Innovation aus. Das Z Flip ist für Trendsetter", wirbt Hirst bei der Präsentation. Samsung hat Frauen als Zielgruppe im Blick.

Liebe auf den ersten Blick - und Zweifel

Carolina, Tech-Bloggerin aus Brasilien, meint: "Ich liebe es schon jetzt. Dem gehört die Zukunft - schon wegen der Form, des Designs und der Farben. Das dürfte besonders Frauen gefallen."

Analysten bezweifeln allerdings, dass das neue Falttelefon einen großen Marktanteil erobern kann. Die Experten der Analysefirma Gartner halten die neuen Falttelefone eher für eine Nische.

Der Silicon-Valley-Korrespondent der "Wirtschaftswoche", Mathias Hohensee, zollt Samsung dennoch Respekt. Wird Apple da mit einem ähnlichen Gerät vielleicht nachziehen? "Das ist schwer zu sagen", sagt Hohensee. "Samsung hat in jedem Fall einen Vorteil durch das Know-How bei der Display-Herstellung. Ich denke, Apple muss reagieren."

8K-Qualität: Wer soll das genießen?

Was am Rande der ganzen Klapp-Telefone unterging: Samsung stellte auch die neuen Galaxy-S20-Geräte vor, seine traditionellen Flagschiff-Smartphones. Neben leistungsfähigeren Prozessoren stecken in den Geräten nun verbesserte Kameras, die sogar Videos in 8K-Qualität aufnehmen können.

Die Frage ist: Wer soll die Auflösung genießen, wo doch die wenigsten Menschen die teuren Fernseher im Wohnzimmer stehen haben?

Samsung stellt neues Falt-Telefon in San Francisco vor
Marcus Schuler, ARD Los Angeles
12.02.2020 06:45 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 12. Februar 2020 um 09:32 Uhr.

Darstellung: