Ein Samsung Galaxy S7-Smartphone steht im Vordergrund. | Bildquelle: dpa

Probleme bei Handy-Akkus Samsung stoppt Verkauf des Galaxy Note 7

Stand: 02.09.2016 10:34 Uhr

Seit zwei Wochen ist Samsungs Smartphone Galaxy Note 7 auf dem Markt. Nun hat der Konzern den Verkauf gestoppt. Es gibt Berichte, dass die Akkus beim Laden Feuer fangen. Die bereits verkauften Handys würden durch neue Geräte ersetzt.

Samsung stoppt den Verkauf seines Premium-Smartphones Galaxy Note 7. Das teilte der südkoreanische Elektronikkonzern mit. Untersuchungen hätten ergeben, dass einige Geräte wegen fehlerhafter Akkus beim Laden in Flammen aufgegangen seien.

Kunden, die bereits ein Gerät vom Typ Note 7 gekauft hätten, könnten es unabhängig vom Kaufdatum gegen ein neues Smartphone umtauschen, sagte Koh Dong Jin, Präsident des Mobilgeschäfts von Samsung. Es werde etwa zwei Wochen dauern, um diese bereitzustellen. Mit dem Umtausch werde in Südkorea am 19. September begonnen. Unklar ist, wann der Verkauf wieder startet.

Der Konzern lehnte Angaben zu den Kosten der Austausch-Aktion ab, sprach jedoch von einer großen Summe.

Der Chef der Samsung-Handysparte Koh Dong-Jin.
galerie

Der Chef der Samsung-Handysparte Koh Dong-Jin, räumt Akkuprobleme beim Galaxy Note 7 ein.

Verkauf erst vor zwei Wochen gestartet

Das Galaxy Note 7 ist bislang in zehn Ländern erhältlich, darunter in Südkorea und in den USA. Der Verkauf war erst vor zwei Wochen gestartet. Einige Kunden erklärten anschließend, ihr Gerät habe beim Laden Feuer gefangen oder sei explodiert. Samsung bestätigte 35 solcher Fälle, die durch schadhafte Akkus ausgelöst worden seien.

Seit dem Verkaufsstart seien mehr als eine Million Modelle des Typs Note 7 abgesetzt worden. Der Apple-Konkurrent verschob bereits den Verkaufsstart in einigen Ländern, weil der Konzern von der florierenden Nachfrage überrascht wurde und Zulieferer nicht nachkamen. Eigentlich sollte das Galaxy Note 7 am 2. September in Deutschland in die Läden kommen. Das wurde jetzt verschoben.

Sollten die Probleme bei dem neuen Smartphone anhalten, läuft Samsung Gefahr, seinen Vorsprung vor Apple wieder abzugeben. Das iPhone 7 des US-Konzerns wird im September erwartet.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 02. September 2016 um 12:00 Uhr.

Darstellung: