Berat Albayrak | AFP

Erdogan-Schwiegersohn Albayrak Türkischer Finanzminister zurückgetreten

Stand: 09.11.2020 00:37 Uhr

Erst gab es Vermutungen, sein Instagram-Account könnte gehackt worden sein: Dort hat der Schwiegersohn des türkischen Präsidenten Erdogan, Albayrak, überraschend seinen Rücktritt als Finanzminister bekannt gegeben.

Von Karin Senz, ARD-Studio Istanbul

Der Schwiegersohn des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, Berat Albayrak, ist als Finanzminister überraschend zurückgetreten. Das gab er auf der Social-Media-Plattform Instagram bekannt.

Karin Senz ARD-Studio Istanbul

Erst gab es Rätselraten, ob Albayraks Account gehackt worden sein könnte. Aber der Sprecher des Finanzministeriums bestätigte dem ARD-Studio Istanbul, dass Erdogans Schwiegersohn zurückgetreten ist. Auf Instagram nannte Albayrak gesundheitliche Gründe, aber keine weiteren Details. Zuletzt waren Innenminister Süleyman Soylu und ein Sprecher von Präsident Erdogan positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Kritik an Albayrak

Unklar ist, ob Erdogan Albayraks Rücktritt annimmt. Albayrak war gut zwei Jahre lang Finanzminister, stand allerdings auch immer in der Kritik. Die türkische Lira verlor zum Dollar allein in diesem Jahr um rund 30 Prozent an Wert. In den vergangenen Tagen bekam man für einen Euro mehr als zehn Lira. Albayrak hatte erklärt, es gebe keine Pläne, in den Währungsverfall einzugreifen.

Experten sehen die Gründe unter anderem in den wirtschaftlichen Problemen der Türkei, im Streit mit Frankreich und in der US-Wahl. Der neu gewählte US-Präsident Joe Biden will die Türkei nicht länger vor Sanktionen im Zusammenhang mit einem russischen Raketenabwehrsystem schützen.

Erst am Samstag hatte Erdogan den Chef der türkischen Notenbank ausgetauscht.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 09. November 2020 um 16:00 Uhr.Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 09. November 2020 um 09:00 Uhr.