Ronald Pofalla

Umstrittener Posten im Bahn-Vorstand Pofalla kommt zum Jahreswechsel

Stand: 15.06.2014 11:44 Uhr

Der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla wird offenbar Anfang 2015 zur Deutschen Bahn wechseln. "Am Mittwoch werde ich mit dem Aufsichtsrat über die Personalie Pofalla sprechen", sagte Bahnchef Rüdiger Grube laut eines Berichts des Bremer "Weser-Kuriers". Das Unternehmen habe dann die zwölf Monate Karenzzeit abgewartet.

Pofalla hatte im Dezember 2013 angekündigt, sich aus der Politik zurückzuziehen. Er soll dem Bericht zufolge zukünftig als Konzernbevollmächtigter unterhalb des Vorstands unter anderem Kontakte zu Politik und Wirtschaft pflegen und für internationale Geschäftsbeziehungen zuständig sein.

Seit Januar 2014 gab es Berichte, dass der CDU-Politiker Pofalla diesen Posten übernehmen soll. Dies hatte zu einer heftigen Diskussion über kurzfristige Wechsel von Politikern zu Wirtschaftsunternehmen geführt. Als Reaktion auf die Debatte hatte Grube dem Aufsichtsrat der Bahn im März eine zwölfmonatige Karenzzeit bei Wechseln von Politkern zur Bahn vorgeschlagen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 17. Juni 2014 um 15:30 Uhr.