Passagiere steigen aus einem Air-France-Flugzeug aus | Bildquelle: REUTERS/

Ökosteuer auf Flugtickets Fliegen in Frankreich wird teurer

Stand: 09.07.2019 13:09 Uhr

Ab dem kommenden Jahr wird in Frankreich eine Ökosteuer auf Flugtickets fällig. Pro Ticket sollen dann 1,50 Euro bis 18 Euro auf den Flugpreis draufkommen. Rund 180 Millionen Euro will das Land damit zusätzlich erlösen.

Frankreich führt ab dem kommenden Jahr eine Ökosteuer auf Flugtickets ein. Die Abgabe soll zwischen 1,50 Euro und 18 Euro pro Ticket betragen, wie Verkehrsministerin Elisabeth Borne mitteilte. Der Höchstbetrag wird demnach für Businesstarife der Langstrecke fällig.

Die französische Verkehrsministerin Borne und Umweltminister de Rugy | Bildquelle: REUTERS
galerie

Verkehrsministerin Borne und Umweltminister de Rugy stellten die Pläne vor. Die Mehreinnahmen sollen der Bahn zugute kommen.

Ausnahmen für Umsteiger, Korsika und Überseegebiete

Die Regierung rechnet mit einem Erlös von jährlich gut 180 Millionen Euro. Er soll vor allem der Bahn zugute kommen. Betroffen sind nach Angaben Bornes nahezu alle Flüge, die in Frankreich starten. Ausnahmen soll es für Umsteigeverbindungen geben, die über Frankreich gehen. Auch Flüge auf die Mittelmeerinsel Korsika und in die französischen Überseegebiete sind ausgenommen.

Die Aktien von Air France gaben nach der Ankündigung um 4,5 Prozent nach, die von der Lufthansa um 2,5 Prozent.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 09. Juli 2019 um 13:00 Uhr.

Darstellung: