Das Logo der Ratingagentur Moody's

Entscheidung der Ratingagentur Moody's Ausblick für 17 deutsche Banken nur noch "negativ"

Stand: 26.07.2012 00:45 Uhr

Die Ratingagentur Moody's hat den Ausblick für die Bonität von 17 deutschen Banken von "stabil" auf "negativ" gesenkt. Betroffen sind vor allem Landesbanken. Den Schritt vom begründete die Agentur mit der Ausblick-Herabstufung unter anderem für Deutschland vom Wochenbeginn.

Das Logo der Ratingagentur Moody's

Moody's macht weiter: Jetzt haben auch 17 deutsche Banken "negative" Aussichten.

Bei den Instituten handelt es sich etwa um die LBBW oder die HSH Nordbank, aber auch um die staatliche Förderbank KfW und die mit Steuergeldern gerettete IKB Deutsche Industriebank. Diese Häuser verfügen dank der staatlichen Rückendeckung über eine sehr gute Kreditwürdigkeit. Ein schlechteres Rating kann aber die Aufnahme von frischem Geld erschweren und verteuern.

Nachdem Moody's am Montag die Spitzenratings von Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg in Zweifel gezogen hatte, waren am Dienstag sechs Bundesländer, die Deutsche Bahn und später der Euro-Rettungsschirm EFSF an der Reihe. Auch deren Ausblick ist nun "negativ".

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
Grosse_Schwester 26.07.2012 • 08:57 Uhr

Systemzyklus

Jemand hat mal in diesem Forum geschrieben, dass unser (Zins- und Schulden-)System, so wie es ist, von der Natur der Sache her alle 60-70 Jahre kollabieren MUSS. Weiß leider nicht mehr ob und welche Quellenverweise er hatte. Aber es würde zu Mindestens erklären, dass es in einigen Kulturen Praxis war und ist, in einem gewissen Zyklus Schulden zu erlassen, damit das Ganze nicht in einem Knall irgendwann zusammenbricht. Vielleicht weiß ja jemand mehr darüber. Aber wie sagt man auch in der IT? Ein Reboot tut immer gut. Ist vielleicht kurzfristig unangenehm. Langfristig geht es aber dann wieder besser.