Eine Frau wischt mit einem Tuch den Fußboden. | Bildquelle: dpa

Steuerfreie Minijobs Mehr Minijobs in Deutschland

Stand: 17.12.2018 02:52 Uhr

Immer mehr Menschen gehen neben ihrer Hauptbeschäftigung laut einem Medienbericht noch einem Minijob nach. Das berichtet die "Rheinische Post". Insgesamt liegt die Zahl geringfügiger Beschäftigungsverhältnisse bei über sieben Millionen.

Die Zahl der Mini-Jobs, die im Nebenjob ausgeübt werden, ist im vergangenen Jahr deutlich angestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hervor, aus der die "Rheinische Post" zitiert.

Demnach stieg die Zahl dieser Minijobber auf knapp 2,8 Millionen. Ende 2014 waren es erst 2,5 Millionen gewesen. Die aktuellen Zahlen beziehen sich auf Angaben aus dem März dieses Jahres.

Insgesamt so viele Minijobs wie vor vier Jahren

In Deutschland gibt es derzeit rund 7,6 Millionen steuer- und abgabenfreie Minijobs. Damit liegt ihre Zahl etwa auf dem selben Niveau wie vor der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns. Damals, im Dezember 2014, hatte es 7,67 Millionen Minijobs gegeben.

Die Regierungsparteien hatten sich mit dem Mindestlohn auch erhofft, dass mehr geringfügige Beschäftigungsverhältnisse in voll sozialversicherungspflichtige Jobs münden. Geringfügig Beschäftigte sind gegen Arbeitslosigkeit, Krankheit und Altersarmut weniger abgesichert.

Symbolbild zu Minijobs
galerie

In Deutschland gibt es derzeit rund 7,6 Millionen Minijobs.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 17. Dezember 2018 um 12:15 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: