Pilot vor Lufthansa-Logo

Tarifkonflikt bei Fluggesellschaft Lufthansa-Piloten vor neuem Streik

Stand: 22.08.2014 22:10 Uhr

Im Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten droht ein neuer Streik. Die Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) erklärte die Verhandlungen am Abend für gescheitert und kündigte weitere Arbeitskampfmaßnahmen an, "mit denen ab sofort gerechnet werden muss".

Die genauen Termine würden der Öffentlichkeit jeweils vorab bekanntgegeben, teilte VC mit. Die Piloten hatten die Kranich-Linie Anfang April im größten Streik der Firmengeschichte drei Tage lang nahezu komplett lahmgelegt.

"Wir bedauern die Unannehmlichkeiten"

"Wir bedauern die Unannehmlichkeiten für die Kunden der Lufthansa", erklärte Cockpit. Das Lufthansa-Management könne "mit den entsprechenden Signalen" an die VC den Streik aber "jederzeit noch abwenden". Die Lufthansa wollte sich zunächst nicht äußern.

Demonstrierende Piloten vor der Lufthansa-Zentrale in Frankfurt am Main
galerie

Bereits im April hatten die Lufthansa-Piloten drei Tage lang gestreikt.

Cockpit fordert für die 5400 Piloten mehr Geld und vor allem die Beibehaltung der betriebsinternen Frührente. Die Lufthansa hingegen will die Frührente neu regeln. VC gab bekannt, die Gespräche mit Hilfe eines Moderators in den vergangenen Monaten seien fehlgeschlagen.

"Wir werden uns nun weiter gegen den Kahlschlag wehren, den das Unternehmen plant", hieß es in der Mitteilung der Gewerkschaft.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 25. August 2014 um 16:30 Uhr.

Darstellung: