Dollarschein
Hintergrund

Hintergrund Weltrangliste der Korruption

Stand: 09.12.2010 15:35 Uhr

Die Antikorruptionsorganisation Transparency International hat in ihrem Korruptionsbarometer 2010 auch eine Länder-Rangliste veröffentlicht. In der Spitzengruppe geben unter den befragten Bürgern 50 Prozent oder mehr an, sie hätten in den vergangenen zwölf Monaten selbst jemanden bestochen. In dieser Gruppe genannt werden Afghanistan, Kambodscha, Kamerun, Indien, Irak, Liberia, Nigeria, Palästina, Senegal, Sierra Leone und Uganda.

Danach folgen in einer Gruppe mit Werten von 30 bis 49,9 Prozent die Länder Aserbaidschan, Bolivien, El Salvador, Ghana, Kenia, Libanon, Litauen, Mexiko, Moldawien, die Mongolei, Pakistan, die Ukraine, Vietnam und Sambia.

Dollarschein

Nach Angaben von Transparency International ist unter anderem in Afghanistan, dem Irak sowie den palästinensischen Gebieten die Korruption besonders verbreitet.

In Armenien, Weißrussland, Bosnien-Herzegowina, Chile, Kolumbien, Ungarn, Mazedonien, Papua-Neuguinea, Peru, Rumänien, Russland, den Salomoninseln, Thailand, der Türkei und Venezuela sagen 20 bis 29,9 Prozent, sie hätten in den vergangenen zwölf Monaten jemanden geschmiert.

In der Gruppe vier (sechs bis 19,9 Prozent) finden sich Argentinien, Österreich, Bulgarien, China, Tschechien, die Fidschi-Inseln, Frankreich, Griechenland, Indonesien, Italien, Japan, der Kosovo, Lettland, Luxemburg, Malaysia, Polen, die Philippinen, Serbien, Singapur, Taiwan und Vanuatu.

Deutschland liegt mit weniger als sechs Prozent am Ende der Skala, zusammen mit Australien, Brasilien, Kanada, Kroatien, Dänemark, Finnland, Georgien, Hongkong, Island, Irland, Israel, Südkorea, den Niederlanden, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Slowenien, Spanien, der Schweiz, Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika.