Ein Arbeiter baut in einem Werk ein Getriebe zusammen. | dpa

Beschäftigung Weniger Menschen in Kurzarbeit

Stand: 07.04.2021 11:34 Uhr

Positives Signal vom Jobmarkt: Die Zahl der Beschäftigten in Kurzarbeit ist nach Angaben des ifo-Instituts im März um 200.000 gesunken. In einer Branche ist allerdings immer noch jeder Zweite betroffen.

Im März ist die Zahl der Kurzarbeiter nach Berechnungen des Wirtschaftsforschungsinstituts ifo von zuvor 2,9 auf 2,7 Millionen zurückgegangen. Das entspricht 8,0 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, nachdem es im Februar noch 8,7 Prozent waren. Das Münchner Institut beruft sich dabei auf eine eigene Schätzung.

Industrie steht vergleichsweise gut da

"Der Rückgang fand in fast allen Wirtschaftszweigen statt, insbesondere in der Industrie", kommentierte ifo-Arbeitsmarktexperte Sebastian Link. Die Forscher schätzen, dass in der Industrie im März 436.000 Personen in Kurzarbeit waren. Das entspreche einem Anteil von 6,3 Prozent. Im Februar seien es noch 494.000 Menschen gewesen, was einem Anteil von 7,1 Prozent entsprochen habe.

"Seit April 2020 hat sich hier der Anteil der Beschäftigten in Kurzarbeit damit ständig verringert und liegt unter dem gesamtwirtschaftlichen Durchschnitt", so das ifo-Institut. Die Industrie profitiert von der Erholung des Welthandels, die von den beiden weltgrößten Volkswirtschaften USA und China getrieben wird.

Gastgewerbe und Einzelhandel stark betroffen

Ganz anders stellt sich die Situation im Gastgewerbe dar: Zwar war auch hier im März ein Rückgang der Kurzarbeiter auf 539.277 von 572.886 zu verzeichnen. Doch der Anteil an Kurzarbeitern sei mit 50,8 Prozent "weiter sehr, sehr hoch", betonte ifo-Arbeitsmarktexperte Link.

Am zweitstärksten von Kurzarbeit betroffen ist weiterhin der Handel. Hier lag der Anteil der Beschäftigten in Kurzarbeit bei 15,8 Prozent im März nach 17,8 Prozent im Februar. Dabei machten die Forscher durchaus Unterschiede aus: Vor allem der Einzelhandel (20,2 Prozent) und der Kfz-Handel (11,7 Prozent) griffen im März stark auf Kurzarbeit zurück. Dagegen lag der Anteil der Kurzarbeiter im Großhandel bei vergleichsweise niedrigen 10 Prozent.