Kettcars der Firma Kettler aus den 60er Jahren | Bildquelle: dpa

Kettcar-Hersteller in Schwierigkeiten Kettler meldet Insolvenz an

Stand: 03.06.2015 11:58 Uhr

Generationen von Deutschen sind mit dem Kettcar oder Fahrrädern des Herstellers Kettler großgeworden. Der hat nun Insolvenz angemeldet. Mit dem sogenannten Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung soll das Unternehmen neu ausgerichtet werden.

Das Kettcar für Kinder ist aus der Alltagsgeschichte der Bundesrepublik nicht wegzudenken. Nun ist der Hersteller Kettler, ein Familienunternehmen aus dem sauerländischen Ense, in Schwierigkeiten. Das Unternehmen betonte, der Insolvenzantrag sei zum Schutz der Firma notwendig geworden, um die "unabgestimmte Übernahme durch einen Finanzinvestor zu vermeiden und das Unternehmen neu auszurichten". Das operative Geschäft laufe uneingeschränkt weiter, betonte die Firmensprecherin. Das Unternehmen beschäftigt allein in Deutschland rund 1.100 Mitarbeiter.

Pionier beim Aluminium-Fahrrad

Kettler hatte in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland einen steilen Aufstieg erlebt. Zu den größten Erfolgen gehörte das Kettcar. Außerdem nimmt die Firma für sich in Anspruch, das weltweit erste Aluminium-Fahrrad auf den Markt gebracht zu haben. Die Angebotspalette reicht heute von Fitnessgeräten über Fahrräder und Spielfahrzeuge bis zu Freizeit- und Gartenmöbeln.

Kettler
galerie

Kinder und Kettcars in den 1960er-Jahren

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 03. Juni 2015 um 14:30 Uhr.

Darstellung: