Finanzaufsicht und Islands Regierung geben grünes Licht Kaupthing Bank kann deutsche Sparer auszahlen

Stand: 22.06.2009 12:21 Uhr

Geldautomat der islandischen Kaupthing-Bank
galerie

Die deutschen Kunden der Kaupthing-Bank dürfen jetzt mit der Auszahlung ihrer Einlagen rechnen.

Der Weg für die Auszahlung der Sparguthaben der deutschen Kunden der isländischen Kaupthing Bank ist frei. Die im Oktober verhängte Sperre über die Einlagen sei aufgehoben worden, teilte die die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mit. Die Behörde halte dieses Moratorium für "nicht mehr erforderlich". Grund dafür sei, dass die isländische Regierung in einem Schreiben an die Finanzaufsicht klargestellt habe, dass die Auszahlung der deutschen Sparer "im Einklang mit dem isländischen Recht und den EU-rechtlichen Anforderungen erfolge".

Das Geld ist auf dem Weg

Erste Rückzahlungen an die Kaupthing-Kunden seien nach Angaben des Instituts für diese Woche veranlasst worden. Die deutsche Tochter der Kaupthing Bank, Kaupthing Edge, hat in Deutschland rund 30.000 Kunden. Sie hatte vor der Finanzkrise mit hoch verzinsten Konten offensiv geworben.

308 Millionen Euro Spar-Einlagen aus Deutschland

Nach dem Zusammenbruch und der Zwangsverstaatlichung im vergangenen Herbst waren die Einlagen der deutschen Sparer in Höhe von 308 Millionen Euro eingefroren worden. Seitdem durfte das Institut Kundengeld weder annehmen noch auszahlen. In den vergangenen Monaten wurde zwischen Deutschland und Island heftig um eine Entschädigung gerungen. In anderen europäischen Ländern wurden Kaupthing-Kunden schon früher entschädigt.

Darstellung: