Alibaba-Umsatzanzeige am Ende des Single-Tags | Bildquelle: AFP

Rekord am Single-Tag Chinesen im 24-Stunden-Kaufrausch

Stand: 12.11.2018 05:06 Uhr

Der Single-Tag ist in China eine beliebte Gelegenheit für Schnäppchen und Rabatte. Diesmal kauften die Verbraucher online Waren für mehr als 27 Milliarden Euro und pulverisierten den alten Rekord.

Chinesische Verbraucher haben am sogenannten Single-Tag für einen Umsatzrekord gesorgt. Sie kauften binnen 24 Stunden Waren im Wert von 27,2 Milliarden Euro über das Internet ein. Damit sei die bisherige Rekordmarke aus dem Vorjahr um 27 Prozent übertroffen wurden, meldete Chinas führender Online-Händler Alibaba.

Milliardenumsatz nach zwei Minuten

Alibaba-Gründer Jack Ma hatte zum Start des Singles Day erklärt, es gehe bei der Aktion nicht um Rabatte, sondern um Dankbarkeit. Einzelhändler nutzten ihre besten Produkte und Preise, um den Kunden zu danken. Im Laufe des Tages zeigte Mas Unternehmen die aktuellen Umsätze auf einer großen Anzeigetafel in Shanghai. Bereits zwei Minuten und fünf Sekunden nach Mitternacht hatten die Chinesen demnach umgerechnet 1,27 Milliarden Euro ausgegeben.

Der Singles Day begann in den 1990er-Jahren unter Studenten als eine Art Feiertag für Alleinstehende, weil alle Ziffern des Datums eine eins sind. 2009 machten sich Internethändler die zunehmende Beliebtheit der Feier zu Nutze und verkaufen seither an diesem Tag besonders viele Schnäppchen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 12. November 2018 um 06:36 Uhr.

Darstellung: