Regierung plant Kommission zu Finanzreformen Nun soll Issing Merkels Finanzflüsterer werden

Stand: 20.10.2008 12:38 Uhr

Der frühere Chefvolkswirt der Bundesbank Otmar Issing
galerie

Otmar Issing soll die Expertenkommission der Bundesregierung zur Reform der Finanzmärkte leiten.

Der frühere Chefvolkswirt der Bundesbank, Otmar Issing, soll die Expertenkommission der Bundesregierung zur Reform der internationalen Finanzmärkte leiten. Dies sagte Vize-Regierungssprecher Thomas Steg. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte im Bundestag angekündigt, dass die Expertengruppe in Vorbereitung internationaler Konferenzen Vorschläge für weltweite Finanzmarktregeln ausarbeiten solle.

Issing gilt als einer der Väter des Euro und Vordenker der geldpolitischen Strategie der Europäischen Zentralbank (EZB), deren Chefvolkswirt er von ihrer Gründung Mitte 1998 an bis Frühjahr 2006 war. Zuvor arbeitete Issing acht Jahre in gleicher Funktion für die Bundesbank. Vor seiner Karriere als Notenbanker gehörte der Volkswirtschaftsprofessor zwei Jahre dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an. Seit Anfang 2007 arbeitet Issing als Berater der früheren US-Investmentbank Goldman Sachs.

Sechsköpfiges Gremium geplant

Steg sagte, neben Issing sollten zwei "weitere Vertreter mit europäischer und internationaler Erfahrung" in dem Gremium sitzen, das auch den geplanten Weltfinanzgipfel vorbereiten soll. Die Expertengruppe soll insgesamt aus sechs Mitgliedern bestehen. Als Vertreter der Wissenschaft sei der Frankfurter Finanzprofessor Jan Pieter Krahnen für die Kommission im Gespräch. Daneben sollten der Wirtschaftsberater von Bundeskanzlerin Merkel, Jens Weidmann, und der Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen dem Gremium angehören.

Tietmeyer-Berufung gescheitert

Hans Tietmeyer
galerie

Hans Tietmeyer hatte auf die Leitung des Gremiums verzichtet.

Ursprünglich hatte Merkel den früheren Bundesbank-Präsidenten Hans Tietmeyer vorgeschlagen. Dieser hatte seine Zusage aber nach Protesten - auch aus der SPD - zurückgezogen. Tietmeyer wurde vor allem seine Tätigkeit beim angeschlagenen Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) vorgehalten.

Darstellung: