Ein Aufsteller auf der Technologiemesse AHK-Innovation Hub Shenzhen in China | Bildquelle: dpa

UN-Bericht Wer ist der Innovativste?

Stand: 11.07.2018 05:47 Uhr

Wer ist kreativ? Wo sitzen die Innovationsschmieden? Diesen Fragen geht der "Global Innovation Index" nach. Teil des UN-Berichts ist eine Rangliste, in der es in diesem Jahr interessante Veränderungen gibt.

Anhand von 80 Kriterien bewerten die UN die Innovationskraft von Volkswirtschaften. Dabei wird etwa berücksichtigt, wie viele Patente angemeldet werden, wie hoch die Bildungsausgaben sind und welche Apps in den Ländern entwickelt werden. Zusammengefasst werden die Ergebnisse im "Global Innovation Index", herausgegeben unter anderem von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO).

Ein Roboter während der Vorbereitungen auf die CeBIT. | Bildquelle: REUTERS
galerie

Roboter auf der CeBIT in Hannover. Vor allem die Hochtechnologie ist ein Feld für Innovation.

China erntet die Früchte

In diesem Jahr landet China erstmals unter den 20 besten Ländern. Die Volksrepublik sprang vom 22. auf den 17. Rang. WIPO-Generaldirektor Francis Gurry sagte, Chinas Platzierung spiegele einen Durchbruch in dessen Wirtschaft wider, die sich rapide wandele und Forschung und Erfindergeist Priorität einräume. Die Führung in Peking gebe die Strategie vor, die strukturelle Wirtschaftsgrundlage stärker an von Fachwissen abhängigen Industrien auszurichten, die wiederum für Wettbewerbsvorteile auf Innovation setzten.

Deutschland wie im Vorjahr

Angeführt wird die Innovationsrangliste wie 2017 von der Schweiz. Es folgen die Niederlande und Schweden vor Großbritannien und Singapur. Die USA, im vergangenen Jahr noch auf Platz vier, sind zwei Plätze zurückgefallen. Deutschland landet wie 2017 auf Platz neun unter 126 untersuchten Ländern.

Deutschlands Schwächen seien unter anderem, dass es Firmengründern zu schwer gemacht werde und es an neuen Geschäftsmodellen hapere, heißt es in dem Bericht.

Bildungsministerin Anja Karliczek hatte bei der Haushaltsdebatte die Innovationskraft deutscher Firmen gelobt. Allerdings sei diese "regional unterschiedlich ausgeprägt". Im Mittelstand müsse sie gestärkt werden. 

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 11. Juli 2018 um 06:41 Uhr.

Darstellung: