US-Notenbank Federal Reserve  | Bildquelle: AFP

Trotz Trump-Kritik US-Notenbank hebt Leitzins an

Stand: 19.12.2018 20:46 Uhr

Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr erhebt die US-Notenbank in diesem Jahr den Leitzins - auf ein neues Zehn-Jahres-Hoch. Trotz Kritik aus dem Weißen Haus will die Fed ihren Kurs auch 2019 fortsetzen.

Die US-Notenbank hat die Zinsen zum vierten Mal in diesem Jahr angehoben. Sie legte den Zinskorridor um einen Viertelprozentpunkt höher auf 2,25 bis 2,5 Prozent fest. Er ist damit so hoch wie seit zehn Jahren nicht.

Fed-Chef will vorsichtiger vorgehen

Zugleich signalisierte die Notenbank, dass es zwar auch im kommenden Jahr weitere Zinserhöhungen geben werde, aber nicht so viele wie noch im September in Aussicht gestellt. Statt drei veranschlagte sie für 2019 jetzt nur noch zwei weitere Zinsschritte. Die langfristige Zinsrate gab sie statt mit 3 nur noch mit 2,8 Prozent an.

Jerome Powell | Bildquelle: dpa
galerie

Fed-Chef Powell will bei weiteren Zinserhöhungen behutsam sein.

Fed-Chef Jerome Powell hatte jüngst betont, die Fed nähere sich einem Zinsniveau, mit dem die Wirtschaft weder angeschoben noch gebremst werde. Daher sei nun ein behutsames Vortasten ratsam.

Druck von Trump

Kurz vor Beginn der Zinssitzung hatte US-Präsident Donald Trump erneut versucht, die unabhängigen Währungshüter unter Druck zu setzen. Per Twitter warnte er die Fed davor, die an den Finanzmärkten erwartete Zinsanhebung zu beschließen. Die Notenbanker dürften keinen "weiteren Fehler" machen. Trump glaubt, dass durch unnötig hohe Zinsen die US-Konjunktur abgewürgt werden könnte.

Powell wies Vermutungen zurück, dass die Politik Einfluss auf geldpolitische Entscheidungen nehmen könnte. Politische Erwägungen spielten keine Rolle in der Festlegung des geldpolitischen Kurses, sagte er. "Niemand wird uns davon abhalten, den richtigen Weg zu gehen", unterstrich der Notenbankchef.

Lange Jahre bei Null gelegen

Die Zinsschritte der US-Notenbank haben unmittelbare Bedeutung für die Aktienbörsen und für die Devisenkurse. So wird durch höhere Zinsen der US-Dollar gestärkt. Aktienkurse können dagegen bei schnellen Zinsanstiegen fallen. Zwischen Ende 2008 und Ende 2015 hatte der Zinssatz an der Nulllinie gelegen.

Sitzung der US-Notenbank: FED hebt Leitzins erneut an
Sebastian Schreiber, HR Washington
19.12.2018 21:08 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 19. Dezember 2018 um 20:00 Uhr.

Darstellung: