Euroscheine

Verbesserte Sicherheitsmerkmale Neue Euro-Scheine kommen ab Mai 2013 in Umlauf

Stand: 08.11.2012 17:25 Uhr

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat angekündigt, vom kommenden Jahr an neue Euro-Geldscheine auszugeben. EZB-Präsident Mario Draghi sagte, ab Mai 2013 würden die alten Noten nach und nach durch neue ersetzt.

Die Euro-Scheine werden mit mehreren zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet sein. Das neue Wasserzeichen und das Hologrammband am Rand des Scheins werden das Motiv der griechischen Mythenfigur Europa tragen.

Mit den Fünf-Euro-Noten geht's los

Zunächst sollen im Mai die überarbeiteten Fünf-Euro-Scheine in Umlauf kommen. Die übrigen neuen Noten werden über mehrere Jahre hinweg eingeführt. Die neuen Fünf-Euro-Scheine sollen der Öffentlichkeit im Januar 2013 vorgestellt werden. Die alten Noten behalten ihren Wert, sollen aber nicht ewig als Zahlungsmittel verwendet werden können. Verbraucher können sie aber auch danach jederzeit bei einer Notenbank gegen die neuen Noten umtauschen.

Mit den neuen Euro-Geldnoten trage die Notenbank der Weiterentwicklung in der Sicherheitstechnik seit Einführung des Euro-Bargeldes Rechnung, sagte Draghi. Die neuen Banknoten seien eine Weiterentwicklung der ersten Serie, fügte er hinzu.

Das gestalterische Leitmotiv "Zeitalter und Stile" bleibe erhalten, ebenso wie die Farben. Jedoch würden die Banknoten wegen der neuen Sicherheitstechnik "geringfügig modifiziert". Die neuen Noten seien deswegen optisch deutlich von den bisherigen Geldscheinen zu unterscheiden.

Leitzins unverändert

Die EZB beschloss außerdem, den Leitzins für die Eurozone unverändert zu lassen. Der Zinssatz, zu dem sich Banken bei der Zentralbank mit Geld versorgen können, bleibt weiter auf seinem historischen Tief von 0,75 Prozent.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

avatar
denniskiel 09.11.2012 • 01:44 Uhr

Achtung Sammler!

Die Exemplare höherer Nennwerte könnten einmal wertvolle Sammlerstücke werden: Noch gedruckt, aber nicht mehr ausgegeben...