Tages-Rekordergebnis des Dow Jones  | Bildquelle: AP

US-Börsenindex Dow Jones auf Achterbahnfahrt

Stand: 27.12.2018 01:09 Uhr

Der Dow Jones hat den größten Tagesgewinn in der Geschichte des Indizes hingelegt - und das kurz nach einem krassen Absturz am Vortag. Die Achterbahnfahrt an den US-Börsen wird immer rasanter.

Von Georg Schwarte, ARD-Studio New York

Auf den Absturz am verkürzten Handelstag an Heiligabend folgte jetzt Teil zwei der atemberaubenden Börsenachterbahnfahrt. Rekordzuwächse am ersten Handelstag nach Weihnachten. Der Dow Jones stieg um 1086 Punkte, der größte Punktegewinn eines Tages in der Geschichte des Indizes. Das entspricht einem Plus von Fünf Prozent, ebenso wie der breitergefasste S&P 500. Die Technologiebörse Nasdaq am Ende eines verrückten Handelstages fast sechs Prozent im Plus. Alle drei Werte ergeben den besten prozentualen Handelstagsgewinn der vergangenen zehn Jahre.

Es brauchte offenbar nur ein paar gute Wirtschaftsdaten - in diesem Fall den Hinweis, dass das Weihnachtsgeschäft im amerikanischen Einzelhandel so gut lief wie seit fünf Jahren nicht mehr, um die verunsicherten Anleger in Kauflaune zu versetzen. Dazu gab es beruhigende Äußerungen aus der Trump-Administration, nachdem zuletzt einige Medien berichtet hatten, der US-Präsident habe sich derart über die Zinspolitik des Notenbankchefs geärgert, dass er plane, ihn zu entlassen. Zu Beginn des Handelstages hatte ein wichtiger Wirtschaftsberater des Präsidenten dagegen versichert, der Job des Notenbankpräsidenten Jerome Powell sei ungefährdet.

US-Notenbankchef Jerome Powell | Bildquelle: REUTERS
galerie

US-Notenbankchef Powell verärgert mit seiner Zinspolitik den US-Präsidenten.

Schlechte Dezemberbilanz abgewendet

Steigende Ölpreise ließen an der Börse Papiere aus dem Energiesektor zulegen, die Aktien zahlreicher Einzelhandelsunternehmen stiegen teilweise um sieben Prozent nach den guten Nachrichten vom zu Ende gehenden Weihnachtsgeschäft. Vor Beginn des Handelstages noch schauten Anleger und Händler auf eine verheerende Dezemberbilanz. Es drohte der schlechteste Börsendezember seit 1931. Dow Jones, S&P 500 sowie die Nasdaq hatten seit Ende August über 20 Prozent verloren. US-Präsident Donald Trump hatte in einem eher ungewöhnlichen Schritt öffentlich erklärt, jetzt sei eine gute Zeit, um Aktien zu kaufen.    

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 27. Dezember 2018 um 09:00 Uhr.

Darstellung: