Finanzagentur leiht drei Milliarden zusätzlich Auch die deutschen Schulden steigen

Stand: 26.06.2012 13:18 Uhr

Deutschland Zins
galerie

Drei Milliarden Euro muss Deutschland zusätzlich aufnehmen.

Deutschland muss wegen der Hilfen in der Schuldenkrise mehr Geld aufnehmen als bisher geplant. Die Deutsche Finanzagentur wird im dritten Quartal des Jahres nach eigenen Angaben zusätzlich Kredite in Höhe von drei Milliarden Euro aufnehmen. Die Finanzagentur, die für die Kreditaufnahme und das Schuldenmanagement des Bundes zuständig ist, gibt demnach im dritten Quartal Schuldpapiere in einer Gesamthöhe von 71 Milliarden Euro aus. Insgesamt will sich der Bund in diesem Jahr 255 Milliarden Euro am Kapitalmarkt leihen. Mehr als die Hälfte davon sammelte die Finanzagentur im ersten Halbjahr ein: 35 Auktionen brachten insgesamt 136,5 Milliarden Euro in die Staatskasse. Sie waren durchschnittlich 1,7-fach überzeichnet.

Vor allem mittel- und langfristige Papiere

Im dritten Quartal sind 21 Milliarden Euro kurzfristige Anleihen mit einer Laufzeit von sechs bis zwölf Monaten geplant. Die weiteren 50 Milliarden Euro sollen mit mittel- und langfristigen Anleihen mit einer Laufzeit von zwei bis 30 Jahren ausgegeben werden. Zusätzliche Auktionen sind allerdings nicht vorgesehen - das Geld soll durch Aufstockung ohnehin geplanter Platzierungen eingenommen werden.

Bereits im zweiten Quartal hatte die Finanzagentur das Volumen der ausgegebenen Anleihen leicht erhöht. Mit der erhöhten Kreditaufnahme in den beiden Quartalen werde das gestiegene Haushaltsdefizit ausgeglichen, teilte die Agentur mit.

Extrem niedrige Zinsen für deutsche Anleihen

Die Bundesregierung rechnet wegen der Finanzhilfen in der Eurokrise mit einem Anstieg des Haushaltsdefizits des Bundes von ursprünglich 26,1 auf 32,1 Milliarden Euro. Ursache ist insbesondere die Zahlung in Höhe von 8,7 Milliarden Euro an den Kapitalstock des neuen Euro-Rettungsschirms ESM. Deutschland hat derzeit keinerlei Probleme, neue Schulden aufzunehmen. Es ist eines von derzeit noch vier Euro-Ländern, deren Kreditwürdigkeit mit der Bestnote AAA bewertet wird. Zudem sind die Zinsen für die Bundesrepublik derzeit extrem niedrig - zeitweilig boten die Anleger Deutschland sogar Geld, um die Anleihen zeichnen zu können.

Die Finanzagentur rechnet nicht damit, dass die Zinsen auf Dauer so gering bleiben werden. "Die Kosten für Kredite sind gemessen an den Vorjahren auf einem sehr niedrigeren Niveau", sagte deren Chef Carl Heinz Daube . "Mit einer mittelfristigen Gegenbewegung ist deshalb zu rechnen, auch wenn sich die Fundamentaldaten der Bewertung von Bundeswertpapieren nicht geändert haben."

Darstellung: