Logo Deutsche Bank

Entscheidung im Aufsichtsrat Deutsche Bank streicht Dividende

Stand: 28.10.2015 21:23 Uhr

Die Aktionäre der Deutschen Bank müssen in diesem und im nächsten Jahr auf eine Gewinnausschüttung verzichten. Die Deutsche Bank hatte vor knapp drei Wochen den höchsten Verlust ihrer Firmengeschichte bekannt gegeben.

Der Sparkurs der Deutschen Bank trifft deren Aktionäre hart: Das Geldinstitut streicht für 2015 und 2016 die Dividende - erstmals seit den 1950er-Jahren.

"Der Vorstand erwartet, ab dem Geschäftsjahr 2017 eine Dividende in Höhe einer wettbewerbsfähigen Ausschüttungsquote vorzuschlagen", teilte die Deutsche Bank nach einer Aufsichtsratssitzung mit.

Die Bank hatte vor knapp drei Wochen den höchsten Milliardenverlust der Firmengeschichte bekanntgegeben. Das Geldhaus erwartet für das dritte Quartal 6,2 Milliarden Euro Verlust. Das ist noch mehr als zum Höhepunkt der Finanzkrise 2008, als die Lehman-Pleite die Finanzwelt schockte.

Am Donnerstag legt der neue Konzernchef John Cryan Details seiner Strategie vor, die einen radikalen Spar- und Schrumpfkurs vorsieht. Dabei werden weitere Einschnitte erwartet: Zuletzt hatte es in Finanzkreisen geheißen, dass über die bereits im April beschlossene Trennung von der Postbank hinaus bis zu 10.000 Stellen gestrichen werden könnten.

Darstellung: