Startende Condor-Maschine in Jerez de la Frontera | Bildquelle: REUTERS

Nach Thomas-Cook-Pleite Staat will Condor Überbrückungskredit geben

Stand: 24.09.2019 21:31 Uhr

Die Bundesregierung will Condor mit einem Überbrückungskredit helfen. Man sehe eine Perspektive für die Ferienfluglinie, die durch die Thomas-Cook-Pleite in Schwierigkeiten geraten war, sagte Wirtschaftsminister Altmaier.

Nach der Pleite des britischen Touristikkonzerns Thomas Cook haben sich der Bund und das Land Hessen auf einen Überbrückungskredit für die deutsche Konzerntochter Condor geeinigt. Wie Condor mitteilte, liegt die Höhe des Kredits bei 380 Millionen Euro.

Wirtschaftsminister Altmaier bestätigt Zusage des Überbrückungskredits an Condor
tagesschau 09:00 Uhr, 25.09.2019

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Es sei eine schwierige Entscheidung gewesen, die mehrere Ministerien gemeinsam getroffen haben, erklärte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Das Massedarlehen der staatlichen Förderbank KfW werde durch eine hundertprozentige Bürgschaft des Bundes abgesichert. Er steht unter Vorbehalt der beihilferechtlichen Genehmigung durch die Europäische Kommission. Man sei jedoch bereits im Gespräch mit der Behörde.

Altmaier sieht Perspektive für Condor

Condor sei ein profitables Unternehmen, das die Perspektive habe, nicht nur zu überleben, sondern auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein, so Altmaier. Die Schwierigkeit der Fluglinie seien nicht "hausgemachte Probleme". Deshalb basiere die Entscheidung auf betriebswirtschaftlichen Fakten und nicht auf politischen Kriterien. Die Bundesregierung sei deshalb überzeugt, dass der Kredit auch zurückgezahlt werden kann.

Durch die Zahlung werden viele der fast 5000 Arbeitsplätze erhalten, sagte Altmaier. Außerdem ermögliche man 240.000 Passagieren, zu annehmbaren Bedingungen nach Deutschland zurückzukehren.

Probleme durch Thomas-Cook-Pleite

Wegen der Insolvenz des britischen Mutterkonzerns Thomas Cook hatte die bislang profitable Condor einen staatlich verbürgten Überbrückungskredit beantragt, um "Liquiditätsengpässe" zu verhindern. Condor fliegt trotz der Insolvenz des Mutterkonzerns Thomas Cook weiter, hatte aber auf Unterstützung des Bundes gehofft.

Condor spricht bereits mit möglichen Kaufinteressenten. "Wir sind in den letzten zwei Tagen bereits in Gesprächen mit solventen interessierten Parteien", sagte Condor-Chef Ralf Teckentrup. Natürlich werde Condor mit den Interessenten ausloten, ob es intensivere Gespräche geben sollte. "Wir sind da guten Mutes", so Teckentrup.

Auch der deutsche Reiseveranstalter Thomas Cook beantragte einen Überbrückungskredit. Er ist ebenfalls durch die Pleite der britischen Muttergesellschaft in Bedrängnis geraten.

Condor erhält staatlichen Überbrückungskredit
Anja Günther, ARD Berlin
25.09.2019 06:40 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 25. September 2019 um 04:55 Uhr.

Darstellung: