zurück zu tagesschau.de

Deka: CapProtect 1 Kurs

Deka: CapProtect 1

139,26 +0,25 (+0,18%) 19.01.2021, 17:36:18 Uhr
WKN: DK1A6D ISIN: LU0395919367 Wertpapiertyp: Fonds Währung: Euro Börse: Investmentfonds
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
  • 10J
  • Max

Weltmärkte

  • DAX ® -33,29 -0,24% 13.815,06
  • MDAX ® +83,98 +0,27% 31.290,46
  • E-STOXX 50 -3,14 -0,09% 3.608,08
  • DOW JONES +48,56 +0,16% 30.934,91
  • EUR/USD +0,0049 +0,41% 1,2127$
  • BRENT +1,18 +2,16% 55,93$
  • Gold USD +2,97 +0,16% 1.840,37$

Kursdaten

Kurs 139,26€
Schluss Vortag --
52 Wochen-Hoch 141,02€
52 Wochen-Tief 131,33€
Allzeit-Hoch 145,91€
Allzeit-Tief 92,92€

Fondsdaten

Gesellschaft (KVG) Deka International S.A.
Fondsart SECURITYGROUP|FUND_GUARANTEE (GF)
Fondstyp Strukturierter Fonds mit Kapitalgarantie
Land Großherzogtum Luxemburg
Fondswährung Euro
Auflage 02.06.09
Fondsalter 11 Jahre
Fondsvolumen1 45 Mio. EUR
Anteilsklassenvol.2 34 Mio. EUR
Fondsmanager Team Managed
Ausschüttungsart thesaurierend
  • 1 Stand: 13.01.2021
  • 2 Stand: 13.01.2021

Meistgeklickte

  • DWS Top Dividende LD +0,17 +0,14% 119,98€
  • FvS Sic Multiple Opp R +0,29 +0,10% 279,50€
  • BIT Gl Internet Leader R - I +3,01 +0,68% 443,87€
  • hausInvest +0,01 +0,02% 42,96€
  • UniGlobal +0,17 +0,06% 280,08€
  • grundbesitz europa RC ±0,00 ±0,00% 39,59€
  • BGF Wrld Tech A2 € +0,64 +0,97% 66,71€
  • MEDICAL BioHealth EUR +1,28 +0,17% 749,59€

Fondsstruktur

  • Topholdings
  • Wertpapiere
  • Stand: 31.01.2020

Fondsgebühren

Ausgabeaufschlag4,00%
Rücknahmegebühr2,00%
Verwaltungsgebühr0,50%
Maximale Verwahrstellenvergütung--
Maximale Beratervergütung0,50%
Laufende Kosten0,70%
Information zum Kauf - Mindestanlage
Einmalig--
Folgende--

Anlageidee

Das Anlageziel ist die mittel- bis langfristige Beteiligung (Partizipation) des Anlegers an einer Aufwärtsentwicklung der Kurse der Aktienmärkte der Euroland-Mitgliedstaaten bis zu einem Höchstwert (Cap), der am ersten Tag der 2. Investitionsperiode (4.5.2015) festgelegt wurde, unter Absicherung des Rücknahmepreises zum Ende eines jeden 7-jährigen Investitionszeitraums in Höhe von 95% des Anteilwertes am Beginn der jeweiligen Investitionsperiode. Das Fondsmanagement verfolgt die Strategie, in Schuldverschreibungen, von einem Aktienindex abgeleitete Finanzinstrumente und/oder Zertifikate zu investieren. Der Fonds nimmt an der Wertentwicklung des EURO STOXX 50®-Preisindex in Relation zum Stand zu Beginn des jeweiligen Investitionszeitraums bis zu einer bestimmten Höchstgrenze (Cap) teil. Diese Höchstgrenze wird am Beginn des Investitionszeitraums festgelegt. Dabei partizipiert der Anleger an der positiven Entwicklung des EURO STOXX 50®-Preisindex (Basiswert) ab einer positiven Wertentwicklung des Basiswertes von 5%. Ein Zugewinn bezogen auf den Indexstand bedeutet nicht in gleichem Maß einen Anstieg des Anteilpreises. Der maximale Zugewinn für den Fonds tritt erst am Ende des jeweiligen Investitionszeitraumes ein, sofern der Index mindestens den Wert der Höchstgrenze (Cap) erreicht oder übersteigt.

Dokumente

KIID (DE) 11.08.2020 PDF herunterladen

Risikokennzahl gemäß KIID (SRRI)

Oft geringere Rendite
Geringes Risiko
Oft höhere Rendite
Höheres Risiko
1 2 3 4 5 6 7
  • Der Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI) wird nach Vorgaben der European Securities and Markets Authority (ESMA) ermittelt und gibt an, wie volatil ein Fonds ist. Der Fonds wird anhand der ermittelten Volatilität einer von sieben Stufen zugeordnet. Der SRRI wird in den Anlegerinformationen (KIID) angegeben.

Nachrichten

  • Marktbericht: Yellen-Rede freut die Wall Street Der längere und verschärfte Lockdown hat heute den deutschen Aktienmarkt gebremst. Dagegen war die Wall Street im Aufwind - dank der Aussicht auf billionenschwere Corona-Hilfen. 19.01.2021, 22:41:30 Uhr
  • Kommentar zu Nord Stream 2: Deutschland verliert den Poker Die USA wollen in Sachen Nord Stream 2 erstmals ein konkretes Unternehmen bestrafen. Und Deutschland droht zum Verlierer in diesem geopolitischen Poker zu werden, kommentiert Kai Küstner. 19.01.2021, 19:03:39 Uhr
  • IWF-Schätzung: Jede neunte Firma ohne Hilfe pleite Ohne Staatshilfen und die Aussetzung der Insolvenzpflicht wäre in der Corona-Krise laut IWF jedes neunte deutsche Unternehmen pleite gegangen. Der Ausstieg aus den Maßnahmen könnte daher schmerzhaft werden. 19.01.2021, 18:33:57 Uhr
  • Weltrisikobericht: Klimawandel größte Gefahr Extreme Wetterlagen, Versagen im Kampf gegen den Klimawandel und menschengemachte Umweltschäden: Das sind laut Weltwirtschaftsforum die größten Gefahren für die Erde. Aber auch Corona hinterlässt Spuren. 19.01.2021, 17:23:49 Uhr

Die Daten werden von der Infront Financial Technology GmbH bereitgestellt.

Die Kursdaten werden je nach Börse unterschiedlich, mindestens jedoch 15 Minuten, zeitverzögert angezeigt. Citigroup, vwd Indikationen sowie Forex vwd stellen für ihre Indikationen Realtime-Kursdaten bereit.

Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.