Ein Mitarbeiter der Impfaktion bereitet Biontech Dosen vor.  | dpa

Corona-Impfstoff von BioNTech Zulassung für Omikron-Booster beantragt

Stand: 26.08.2022 18:07 Uhr

BioNTech und Pfizer haben den Zulassungsantrag für ihren auf die Omikron-Varianten BA. 4 und BA.5 zugeschnittenen Corona-Impfstoffs in der EU gestellt. Das Vakzin soll als Booster ab 12 Jahren eingesetzt werden.

Der Mainzer Impfstoff-Hersteller BioNTech und sein US-Partner Pfizer haben die Zulassung eines auf die aktuell vorherrschenden Omikron-Varianten zugeschnittenen Corona-Impfstoffs in der Europäischen Union beantragt. Ein entsprechender Antrag für eine Auffrischungsdosis für Menschen ab zwölf Jahren sei bei der EU-Arzneimittelaufsicht EMA vollständig eingereicht worden, teilten die Unternehmen mit.

Impfstoff gegen Urform und aktuelle Subtypen

Dabei gehe es um einen Impfstoff, der gegen die Urform des Coronavirus sowie die derzeit dominanten Varianten BA.4 und BA.5 wirken soll. Der Impfstoffkandidat besteht den Unternehmensangaben zufolge zur Hälfte aus dem bisherigen Vakzin Comirnaty und zur anderen Hälfte aus einem Botenmolekül (mRNA), das auf das Spike-Protein der Subtypen zugeschnitten ist. Bis auf diese Ergänzung seien alle anderen Bestandteile des Impfstoffs unverändert.

Vorklinische Daten zeigten, dass eine Auffrischungsimpfung mit dem an BA.4/5 angepassten Mittel eine "starke neutralisierende Antikörperantwort" gegen diese Subtypen sowie gegen die Subtypen BA.1/2 und den ursprünglichen Wildtyp-Stamm hervorruft.

EMA will Anfang September entscheiden

Im Juli hatten die beiden Hersteller die Zulassung für den an Omikron-BA.1 angepassten Impfstoff beantragt. Beide angepasste Impfstoffe könnten im Falle einer Zulassung im September in der EU erhältlich sein, erklärte BioNTech. Die EMA hatte kürzlich mitgeteilt, dass der zuständige Ausschuss am 1. September über die Anträge von BioNTech/Pfizer und des US-Unternehmens Moderna auf Zulassung ihrer angepassten Impfstoffe entscheiden will.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk in den Nachrichten am 26. August 2022 um 19:00 Uhr.