Hand hält Zapfpistole an einer Tankstelle | picture alliance / dpa

Kraftstoffpreise 2011 Nie war Tanken teurer

Stand: 02.01.2012 16:26 Uhr

Die Kraftstoffpreise haben 2011 in Deutschland ein neues Allzeithoch erreicht. Laut Berechnungen des ADAC mussten die Autofahrer im vergangenen Jahr durchschnittlich 1,522 Euro pro Liter Super zahlen. Das bedeutete eine Steigerung um 11,7 Cent im Vergleich zu 2010. Der teuerste Tag an den Zapfsäulen war demnach der 29. April, an dem die Tankstellen durchschnittlich 1,612 Euro für einen Liter Super E10 verlangt hätten.

Hand hält Zapfpistole an einer Tankstelle | picture alliance / dpa

Die Kraftstoffpreise sind 2011 auf ein Rekordniveau gestiegen. Bild: picture alliance / dpa

Auch für Diesel mussten Autofahrer mehr bezahlen als je zuvor. Der Liter kostete 2011 durchschnittlich 1,411 Euro. Die Preissprung war damit enorm: Diesel verteuerte sich innerhalb eines Jahres um 19,7 Cent. Am teuersten war der Kraftstoff am 18. November, als für einen Liter Diesel 1,499 Euro fällig wurden. Durch den deutlichen Anstieg des Dieselpreises schrumpfte der Abstand zu den Kosten für Benzin auf nur noch rund elf Cent je Liter.

Kraftstoffpreise im Jahresdurchschnitt (in Euro pro Liter)
Jahr Super* Diesel
2002 1,046 0,836
2003 1,092 0,884
2004 1,132 0,937
2005 1,217 1,061
2006 1,280 1,109
2007 1,337 1,160
2008 1,389 1,324
2009 1,273 1,077
2010 1,405 1,214
2011 1,522 1,411

Quelle: ADAC; *seit 1. März 2011 Super E10