Ein Mann rennt am Berliner Hauptbahnhof an zwei Zügen der Bahn vorbei | Bildquelle: dpa

Lockerungen im Reiseverkehr Bahn fährt Auslandsverbindungen hoch

Stand: 14.06.2020 12:42 Uhr

Die Deutsche Bahn will bis Ende Juni wieder in alle Nachbarländer fahren. Das Angebot wird nach den Grenzöffnungen am Montag schrittweise hochgefahren. Und es sollen sogar weitere Auslandsverbindungen hinzukommen.

Nach den Grenzöffnung zu den Nachbarstaaten will die Deutsche Bahn (DB) ihr Angebot an Verbindungen ins Ausland schrittweise wieder hochfahren. Bis Ende Juni werde der internationale Fernverkehr in alle erreichbaren Länder wieder aufgenommen, kündigte DB-Fernverkehrschef Michael Peterson an. Einige Strecken ins Ausland waren auch in den vergangenen Wochen schon bedient worden.

Neue Verbindungen

Bis Ende Juni sollen dann wieder alle Züge in die Schweiz, nach Österreich, Italien, Tschechien, Frankreich, Belgien, Dänemark, Polen und in die Niederlande regulär fahren. Zudem ist nach DB-Angaben ab 27. Juni eine neue ICE-Verbindung zwischen Berlin und Innsbruck geplant sowie eine neue Direktverbindung von Berlin über Dresden, Prag und Wien nach Graz ab dem 16. Juni.

Deutschland wird seine wegen der Corona-Pandemie eingeführten Grenzkontrollen am Montag um 0.00 Uhr beenden. Mit der Aufhebung der Kontrollen müssen Reisende auch keinen triftigen Einreisegrund mehr nachweisen. Wegen der Pandemie hatte Deutschland Kontrollen an den Grenzen zu Österreich, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg und Dänemark eingeführt, die in den vergangenen Wochen schon zurückgefahren worden.

Konzern in der Krise

Die Bahn muss in der Krise drastische Einnahmeverluste hinnehmen. Die Fahgastzahlen sind drastisch zurückgegangen, weshalb der Bund Milliardenhilfen für das Unternehmen plant. Der Konzern will außerdem mit einer Offensive im Güterverkehr und neuen Ticketangeboten aus der Krise kommen. Langfristig rechnen die Verantwortlichen wieder mit steigenden Passagierzahlen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 14. Juni 2020 um 09:03 Uhr.

Darstellung: