Stau

EU-Pläne für strengere Klimaauflagen Wieder keine Entscheidung im Autostreit

Stand: 04.10.2013 17:12 Uhr

Die Einführung schärferer Abgasnormen für Autos lässt in der EU wegen der anhaltenden Blockade Deutschlands auf sich warten. Die Botschafter der EU-Mitgliedsländer verschoben eine Entscheidung, ob ein bereits ausgehandelter Kompromiss in Kraft treten soll. Das teilte die litauische Ratspräsidentschaft mit. Nun soll das Thema bei der Ratssitzung der EU-Umweltminister am 14. Oktober erneut diskutiert werden.

Die Bundesregierung will Erleichterungen für die deutschen Oberklasse-Hersteller Daimler, BMW und Audi durchsetzen und hatte schon im Juni eine Einigung blockiert. Die Diskussionen der Botschafter hätten gezeigt, dass es keine qualifizierte Mehrheit für den Kompromiss gebe, erklärte eine Vertreterin Litauens.

Stau

Stau bei Frankfurt am Main: Die EU will strengere Obergrenzen für den CO2-Ausstoß - doch vor allem aus Deutschland gibt es Widerstand.

Mehr Zeit für Verhandlungen gefordert

Offenbar haben sich neben Deutschland auch die Vertreter Polens, Ungarns, Tschechiens, der Slowakei und Großbritanniens dafür ausgesprochen, mehr Zeit für Verhandlungen zu erhalten.

Deutschland hatte zuletzt einen eigenen Plan vorgelegt, die Einführung schärferer CO2-Grenzwerte ab 2020 über vier Jahre zu strecken und schrittweise zu vollziehen. Demgegenüber sieht der zwischen den EU-Institutionen ausgehandelte Kompromiss vor, den CO2-Grenzwert für neue Pkw von 2015 bis 2020 von 130 Gramm je Kilometer auf 95 Gramm zu senken. Die Hersteller sollen dabei klimaschonende Elektroautos und Hybridfahrzeuge mehrfach anrechnen können.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
Checker777 05.10.2013 • 01:21 Uhr

Wie das Märchen mit der Glühlampe !

Brüssel verzückt mich immer wieder mit total blödsinnigen Gesetzen. Wer wirklich mal genau hinschaut sieht ganz eindeutig das selbst ein reines Elektrofahrzeug keines wegs umweltfreundlich ist von den Hybriden nicht zu sprechen. Auf der anderen Seite ist es lustig wie Brüssel den Deutschen diktieren will wieviel CO2 die Fahrzeuge bald nur noch produzieren dürfen,wo ja die meisten anderen Länder nicht einmal Autos bauen aber die alten Schrottkarren zb. im Ostblock oder dortige marode Fabriken die Umwelt überhaupt nicht belasten. Diese EU ist in meinen Augen nur noch ein Witz und verbrennt Millionen Verwaltungsgelder.