Der neue Golf 8 von VW | Bildquelle: dpa

Softwareprobleme VW stoppt Auslieferung des Golf 8

Stand: 15.05.2020 19:18 Uhr

Neuer Ärger mit dem Golf 8: Nur wenige Monate nach dem Start muss Volkswagen die Auslieferung des Modells stoppen. Grund sind Probleme mit dem elektronischen Notrufassistenten. Auch ein Rückruf droht.

Volkswagen muss die Auslieferung des Golf 8 wenige Monate nach dem Start stoppen. Das bestätigte der Konzern. Grund sind Probleme mit dem elektronischen Notrufassistenten eCall. Die Golf-Produktion gehe vorerst weiter, die fertigen Wagen sollten dann aber zwischengeparkt werden. Ursache für die ausgefallene Funktion seien Schwierigkeiten mit der Software.

Man habe "im Rahmen von internen Untersuchungen festgestellt, dass es bei einzelnen Fahrzeugen des Modells Golf 8 zu einer nicht verlässlichen Datenübertragung am Steuergerät kommen kann", erklärte VW. Daher lasse sich die Funktion des eCall-Assistenten, mit dem der Fahrer Notrufe absetzen kann, nicht voll gewährleisten.

Nach Angaben eines Konzernsprechers handelt es sich um einen sogenannten Compliance-Fall, da neue Modelle in der EU seit zwei Jahren über eine solche Notrufeinrichtung verfügen müssen. Entsprechend habe VW am Donnerstag unverzüglich den Stopp erlassen.

Drohender Rückruf

Der Konzern muss sich nun auch auf einen möglichen Rückruf einstellen: Eine Entscheidung des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) hierzu und zu einer Abhilfemaßnahme per Softwareupdate stehe in den nächsten Tagen an. Wie viele Fahrzeuge von dem Problem betroffen sind, ist noch unklar. Wie die dpa unter Berufung auf Konzernkreise berichtet, müssen womöglich mindestens 30.000 Autos in die Werkstatt.

8400 Fahrzeuge statt 100.000 produziert

Der Golf gilt weiter als das wichtigste Produkt des größten deutschen Industriekonzerns. Betriebsratschef Bernd Osterloh hatte aber erst vor wenigen Tagen seinen Ärger über nicht abreißende Probleme beim neuen Golf 8 ausgedrückt. Als Hauptgrund nannte die Mitarbeitervertretung dabei Software- und Elektronik-Störungen.

Für Osterloh war der Start der 8-er Auflage schon damit missraten. Die Zahlen seien ein Trauerspiel. Von den geplanten rund 100.000 Stück seien im Jahr 2019 in Wolfsburg nur rund 8400 produziert worden.

Nach Osterlohs Einschätzung könnten die Probleme beim Golf neue Risiken für Jobs heraufbeschwören. "Wer so mit dem Golf spielt, spielt auch mit den Arbeitsplätzen der Beschäftigten", hatte er gesagt.

Über dieses Thema berichtete NDR 1 Niedersachsen am 16. Mai 2020 um 20:00 Uhr.

Darstellung: