Arbeitslosenzahlen | null

Juni-Zahlen der Arbeitsagentur Ein leichter Rückgang im Sommer

Stand: 27.06.2013 10:00 Uhr

Der Arbeitsmarkt in Deutschland hat sich im Juni recht gut gehalten. Die Zahl der Arbeitslosen sank auf 2,865 Millionen und die Arbeitslosenquote fiel um 0,2 Punkte auf 6,6 Prozent, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte. Die BA verzeichnete 72.000 Arbeitslose weniger als im Mai, aber 56.000 mehr als vor einem Jahr. Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen sank die Zahl der Arbeitslosen überraschend um 12.000.

Bereits im Mai unter drei Millionen

Im Mai war die Zahl der Arbeitslosen erstmals seit fünf Monaten wieder unter die Drei-Millionen-Marke gerutscht. Die Arbeitsagentur registrierte in dem Monat bundesweit 2,937 Millionen Arbeitslose.

Bilderstrecke

Die Arbeitsmarktzahlen im Juni 2013

BA-Chef Weise: "Arbeitsmarkt in guter Verfassung"

"Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich alles in allem in einer guten Verfassung", sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise zu den Juni-Daten. "Er entwickelt sich trotz des schwierigen konjunkturellen Umfelds robust." Insgesamt sei die Frühjahrsbelegung dieses Mal allerdings schwächer ausgefallen als in den Vorjahren.

Auch Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen äußerte sich ähnlich: "Der deutsche Arbeitsmarkt ist gut durch die schwierige konjunkturelle Phase gekommen, er ist gut durch den langen harten Winter gekommen" und habe "die verhaltenen Frühjahrsimpulse gut weggesteckt".