Arbeitslosigkeit

Bundesagentur nennt aktuelle Zahlen 3,031 Millionen Arbeitslose im September

Stand: 30.09.2010 10:04 Uhr

Der Rückgang der Arbeitslosenzahl hat sich auch im September fortgesetzt: Die Bundesagentur für Arbeit (BA) teilte mit, dass 3,031 Millionen Menschen als arbeitslos gemeldet seien. Das sind 157.000 weniger als im Vormonat und 315.000 weniger als im September 2009. Die Arbeitslosenquote ging um 0,4 Prozentpunkte auf 7,2 Prozent zurück.

BA-Chef Frank-Jürgen Weise sagte: "Die gute konjunkturelle Entwicklung wirkt sich weiter positiv auf den Arbeitsmarkt aus. Die Arbeitslosigkeit sinkt, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung und Erwerbstätigkeit steigen, die Nachfrage nach Arbeitskräften durch die Unternehmen ist hoch."

Warnung vor zu großem Optimismus

Arbeitsministerin Ursula von der Leyen warnte vor zu großem Optimismus. "Wir sollten nicht zu euphorisch sein", sagte sie auf die Frage, ob im Oktober die Zahl von drei Millionen Arbeitslosen unterschritten werde. Sie sehe nach wie vor Risiken im europäischen Raum. Griechenland, Spanien und Portugal hätten die Krise noch nicht überwunden.

"Goldener Herbst"

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle rechnet dagegen mit weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen. "Wir haben gute Chancen, einen goldenen Herbst am Arbeitsmarkt zu erleben", sagte er. Die aktuellen Zahlen seien sehr ermutigend. Der Aufschwung gewinne an Breite und erreiche immer mehr Menschen.

Darstellung: