Airbus A350 | Bildquelle: REUTERS

Großauftrag besiegelt Airbus verkauft 300 Flugzeuge nach China

Stand: 25.03.2019 21:15 Uhr

Zuletzt machte Airbus mit der Einstellung des Riesenfliegers A380 Schlagzeilen - nun kann sich der Flugzeugbauer aber über einen Großauftrag freuen: China kauft den Europäern 300 Flugzeuge ab.

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat einen milliardenschweren Auftrag aus China erhalten. Mit dem staatlichen Luftfahrtdienstleister China Aviation Supplies Holding (CAS) sei ein Abkommen über den Verkauf von 300 Flugzeugen abgeschlossen worden, teilte Airbus mit. Konkret geht es um 290 Mittelstreckenjets aus der A320-Familie und zehn Langstreckenjets der A350-Reihe.

Airbus kann damit für seinen Verkaufsschlager A320 einen weiteren Erfolg verbuchen. US-Rivale Boeing dagegen kämpft bei seinem eigenen Mittelstrecken-Modell 737 Max nach zwei Flugzeugabstürzen mit einem enormen Imageschaden und dem möglichen Verlust von Aufträgen.

Die Großbestellung wurde am Rande eines Staatsbesuchs von Chinas Staatschef Xi Jinping in Paris unterzeichnet. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sah in dem Geschäftsabschluss ein "exzellentes Zeichen" für die engen Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern.

Über den Wert der Bestellung wurde zunächst offiziell nichts bekannt. Laut Airbus-Preisliste läge die Summe vermutlich bei über 30 Milliarden US-Dollar (mehr als 27 Milliarden Euro). Wegen branchenüblicher Rabatte dürfte der tatsächlich vereinbarte Kaufpreis aber deutlich niedriger ausfallen.

China - seit langem wichtig für Airbus

Für Airbus war China schon zuvor ein bedeutsamer Absatzmarkt: Knapp ein Viertel seiner Verkehrsflugzeuge liefert das Unternehmen in das Land aus. Aber auch in der Produktion ist China ein wichtiger Partner. Unter anderem lässt Airbus in Tianjin A319- und A320-Flugzeuge montieren.

Die A320-Familie umfasst auch den A320neo, die sparsamere Neuauflage des Airbus A320. Nach Unternehmensangaben sind bereits mehr als 700 A320neo-Flugzeuge weltweit bei Fluggesellschaften im Einsatz. Wegen der hohen Nachfrage baut der Hersteller die Produktion immer weiter aus.

Für Airbus kommt der Großauftrag in jedem Fall zu einem günstigen Zeitpunkt. Zuletzt machte der Flugzeugbauer eher negativ von sich reden: Im Februar kündigte das Unternehmen an, die Auslieferung des weltgrößten Passagierjets A380 ab dem Jahr 2021 einzustellen - wegen mangelnder Nachfrage.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 25. März 2019 um 22:15 Uhr.

Darstellung: