Tiger Woods | EPA

US-Golfstar Tiger Woods bei Autounfall schwer verletzt

Stand: 24.02.2021 05:19 Uhr

Golf-Superstar Tiger Woods ist bei einem Autounfall in Los Angeles an den Beinen schwer verletzt und sofort operiert worden. Die Unfallursache ist derzeit noch unklar. Andere Fahrzeuge waren nicht beteiligt.

US-Golfstar Tiger Woods ist bei einem schweren Autounfall in Los Angeles an den Beinen verletzt und im Krankenhaus direkt operiert worden. Das teilte sein Manager Mark Steinberg nach Angaben mehrerer US-Medien mit.

Unfallursache noch unbekannt

Der 15-malige Major-Sieger Woods war nach Angaben der Polizei am Dienstagmorgen alleine mit dem Auto unterwegs, als es sich aus bislang unbekannter Ursache überschlug.

Die "Los Angeles Times" und ESPN berichteten, der 15-malige Major-Sieger und beste Golfer seiner Generation habe Frakturen an beiden Beinen sowie einen gebrochenen Knöchel. Einer der Brüche soll kompliziert sein, hieß es unter Verweis auf eine anonyme Quelle.

Das Auto sei so stark beschädigt worden, dass Woods mit einem speziellen Gerät herausgeschnitten werden musste, teilte die Polizei in einem Tweet mit. Danach sei er in ein Krankenhaus gebracht worden.

Hinweise auf eine Beeinträchtigung seiner Fahrtüchtigkeit gab es den Angaben zufolge zunächst nicht. Alkoholgeruch oder andere Anzeichen für Drogeneinfluss seien nicht festgestellt worden. Wie schnell der 45-Jährige unterwegs war, wurde indes nicht gesagt.

Woods zum dritten Mal in Autounfall verwickelt

Auf TV-Aufnahmen der Unfallstelle im Vorort Palos Verdes im Südosten von Los Angeles war ein dunkler SUV zu sehen, der auf der Fahrerseite lag. Der vordere Teil des Fahrzeugs war zerstört. Andere Autos waren nicht beteiligt.

Es ist das dritte Mal, dass Woods in einen Autounfall verwickelt ist, der Ermittlungen nach sich zieht. 2009 fuhr er über einen Hydranten und prallte gegen einen Baum. 2017 fand ihn die Polizei in Florida schlafend hinter seinem Steuer, das Auto war am Straßenrand geparkt. Er bekannte sich später der Fahrlässigkeit im Straßenverkehr schuldig und begab sich in Therapie.

das Unfallauto von Tiger Woods | AP

Das Unfallauto überschlug sich und landete auf der Fahrerseite. Bild: AP

Golf-Superstar Woods

Woods ist einer der erfolgreichsten Golfspieler und am besten bezahlten Sportler der Welt. Er führte die Weltrangliste insgesamt für 683 Wochen an.

Die PGA Tour veröffentlichte eine Stellungnahme und versicherte Woods die volle Unterstützung bei der Genesung. Woods' Kollege Justin Thomas, die Nummer drei der Golf-Weltrangliste, sagte: "Mir ist schlecht. Es tut weh, wenn einer deiner engsten Freunde in einen Unfall verwickelt ist. Ich hoffe einfach, dass es ihm gut geht. Ich mache mir Sorgen um seine Kinder, ich bin mir sicher, dass die sich gerade schwer tun."

Woods war am Wochenende Gastgeber eines PGA-Turniers in Los Angeles und überreichte dem Sieger Max Homa am Sonntag den Pokal. Der Golfer selbst konnte nach seiner fünften Operation am Rücken im Dezember nicht teilnehmen und hoffte, beim Masters in Augusta im April wieder spielen zu können. Wegen seiner OP befand sich Tiger derzeit in der Reha.

Mit Informationen von Katharina Wilhelm, ARD-Studio Los Angeles

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 23. Februar 2021 um 21:58 Uhr.