Fans der Kansas City Chiefs laufen vor dem Super Bowl 55 in Tampa, Florida, am Raymond James Stadium vorbei. | AP

NFL-Endspiel in Tampa Ein geschichtsträchtiger Super Bowl

Stand: 07.02.2021 14:31 Uhr

Beim Super Bowl treten in der Nacht die Tampa Bay Buccaneers gegen Titelverteidiger Kansas City Chiefs an. Trotz Covid-19 werden Tausende Zuschauer erwartet. Im Fokus des Spiels: die Quarterbacks Brady und Mahomes.

Von Katrin Brand, ARD-Studio Washington

So wenige Zuschauer saßen seit Jahrzehnten nicht im Stadion, wie heute Nacht, wenn in Tampa, im US-Bundesstaat Florida, der Kampf um den Super Bowl beginnt. Nur knapp 25.000 Menschen sind zugelassen, 7500 von ihnen sind geimpfte Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen.

Katrin Brand ARD-Studio Washington

Die Freikarten sind ein Dankeschön an sie. Alle müssen Masken tragen, das gilt auch für alle außerhalb des Stadions. Ein Versuch, zu verhindern, dass aus dem Super Bowl ein Superspreader-Ereignis wird. Gesundheitsexperten bitten dringend alle Amerikaner, das Spiel zu Hause zu schauen. Doch Tausende sind allein nach Tampa gekommen, um auch ohne Karte beim Heimspiel der Tampa Bay Buccaneers gegen die Kansas City Chiefs dabei zu sein.

Spiel wird in Sportgeschichte eingehen

Das Spiel wird - auch ohne Covid-19 - in die Geschichte eingehen. Zum ersten Mal ist der Super Bowl für ein Team ein Heimspiel. Und nie war der Altersabstand zwischen den beiden Spielemachern größer. Tom Brady, der Quarterback der Buccs, ist 43 Jahre alt, Patrick Mahomes, der Quarterback der Chiefs, ist 25 Jahre.

Brady will zum siebten Mal den Super Bowl gewinnen, Mahomes zum zweiten Mal hintereinander.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 06. Februar 2021 um 19:10 Uhr.