Angelique Kerber jubelt während ihres Spiel gegen Dayana Yastremska bei den US Open 2021  | AFP

US Open Kerber zittert sich in Runde zwei

Stand: 31.08.2021 07:06 Uhr

Angelique Kerber hat mit Kampfkraft und großer Nervenstärke ein drohendes Erstrunden-Aus bei den US Open noch abgewendet. Peter Gojowczyk sorgt für eine Überraschung. Philipp Kohlschreiber profitiert von der Aufgabe von Marin Cilic. Auch Andrea Petkovic setzt sich durch. Dominik Koepfer ist ebenfalls weiter.

Sportschau

Angelique Kerber setzte sich am Auftakttag des Grand-Slam-Turniers in New York am Montag (30.08.2021) in einem enorm engen Match 3:6, 6:4, 7:6 (7:3) gegen die Ukrainerin Dajana Jastremska durch und trifft nun auf deren Landsfrau Angelina Kalinina.

Gegen Jastremska hatte Kerber von Beginn an Probleme. Die Ukrainerin, die bis in den Sommer ein halbes Jahr wegen eines vermeintlichen Dopingvergehens von der Tour suspendiert und dann freigesprochen worden war, dominierte Kerber, die aber zurückkam. Im dritten Satz ging es hin und her, Kerber lag schon 3:5 zurück, kämpfte aber wie wild um jeden Punkt - und setzte sich am Ende durch.

Gojowczyk bezwingt den Franzosen Humbert

Der 32 Jahre alte Peter Gojowczyk bezwang den an Nummer 23 gesetzten Franzosen Ugo Humbert nach einem Fünf-Satz-Match mit 1:6, 6:1, 6:2, 5:7, 6:4.

Gojowczyk ist die Nummer 141 der Weltrangliste und hatte sich mit drei Siegen in der Qualifikation einen Platz im Hauptfeld gesichert. Gegen den Weltranglisten-26. Humbert verwandelte er nach 2:57 Stunden seinen Matchball. Im Kampf um den Einzug in die dritte Runde trifft Gojowczyk auf den Serben Dusan Lajovic.

Kohlschreiber körperlich stärker als Cilic

Philipp Kohlschreiber (37) kämpfte sich gegen Marin Cilic, Turniersieger von 2014, nach einem 0:2-Satzrückstand zurück und profitierte beim Stand von 6:7 (4:7), 6:7 (3:7), 6:2, 6:1, 2:0 von einer Aufgabe des Kroaten.

Kohlschreiber blieb gegen den körperlich zunehmend angeschlagenen Cilic im vierten Satz konzentriert und bekommt es nun mit Michail Kukuschkin aus Kasachstan oder dem Spanier Pablo Andujar zu tun. Zuletzt war der frühere Achtelfinalist bei den US Open zweimal in Folge in der ersten Runde gescheitert.

Petkovic siegt souverän

Andrea Petkovic brüllte ihre Freude heraus und winkte strahlend dem New Yorker Publikum zu. Die 33 Jahre alte Darmstädterin hat ihre Auftakthürde souverän genommen. Petkovic besiegte die Rumänin Irina-Camelia Begu 6:2, 7:6 (7:3) und trifft nun auf die an Position neun gesetzte Spanierin Garbine Muguruza. Petkovic ließ sich auch von einem Break Anfang des zweiten Satzes nicht aus der Ruhe bringen und zog ihr Spiel durch.

Koepfer gewinnt in fünf Sätzen

Dominik Koepfer hat als fünfter deutscher Tennisprofi die zweite Runde erreicht. Der 27 Jahre alte Davis-Cup-Spieler aus Furtwangen rang den Franzosen Quentin Halys mit 6:4, 3:6, 4:6, 6:3, 6:4 nieder. Koepfer bekommt es beim letzten Grand-Slam-Turnier der Saison jetzt mit dem an Nummer zwei gesetzten Russen Daniil Medwedew zu tun.

Osaka spielt dominant

Titelverteidigerin Naomi Osaka hat sich keine Blöße gegeben. Die 23 Jahre alte Japanerin, die zuletzt immer wieder sehr offen von ihren mentalen Problemen berichtet hatte, schlug die Tschechin Marie Bouzkova 6:4, 6:1 und trifft nun auf die serbische Qualifikantin Olga Danilovic. Vor allem im zweiten Satz zeigte die viermalige Grand-Slam-Siegerin die Dominanz, die sie auf Hartplatz auszeichnet.

Diskussionen bei Sieg von Tsitsipas gegen Murray

Stefanos Tsitsipas hat das Erstrundenhighlight gegen Andy Murray nach hartem Kampf für sich entschieden. Der 23 Jahre alte Grieche besiegte den elf Jahre älteren Schotten in 4:49 Stunden 2:6, 7:6 (9:7), 3:6, 6:3, 6:4 - Murray war dabei mit dem Verhalten seines Kontrahenten überhaupt nicht einverstanden. Nach dem Ausgleich zum 2:2 nach Sätzen nahm Tsitsipas eine rund achtminütige Toilettenpause und erhielt kurz darauf eine Verwarnung vom Schiedsrichter. Murray war erbost. "Ich habe noch nie so lange gebraucht, um auf die Toilette zu gehen", sagte der Profi: "Es ist ein verdammter Witz."

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete das ARD-Morgenmagazin am 31. August 2021 um 05:56 Uhr.