Die Spielerinnen vom SC Freiburg freuen sich über ein Tor | picture alliance / ZUMAPRESS.com | Norina Toenges/Sports Press Phot

Vorschau Frauen-Bundesliga 2. Spieltag - Freiburg kann den perfekten Start hinlegen

Stand: 24.09.2022 18:34 Uhr

Erstmals empfängt der SC Freiburg die Eintracht Frauen im großen Dreisamstadion. Gelingt nach dem Auswärtssieg auch ein Erfolg im ersten Heimspiel?

Katarina Schubert
Sportschau

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt (Sonntag, 16 Uhr)

Zum ersten Mal empfängt der SC Freiburg die Eintracht-Frauen im großen Dreisamstadion, welches sie sich seit Dezember 2021 mit dem zweiten Team der Männer teilen. Frankfurts Stürmerin Géraldine Reuteler freut sich: "Uns erwartet eine Mannschaft, die aggressiv und körperbetont spielt. Zuletzt waren es immer sehr enge und gute Spiele, die Spaß gemacht haben."

Allerdings muss Frankfurt auf Laura Freigang verzichten, die sich beim torlosen Saisonauftakt gegen die Bayern an der Schulter verletzte. Freiburg könnte nach dem Sieg gegen Aufsteiger Meppen am ersten Spieltag dagegen einen perfekten Saisonstart hinlegen,

SGS Essen – SV Meppen (Sonntag, 16 Uhr)

Aufsteiger SV Meppen war zum Auftakt der Saison ganz nah dran am Punktgewinn, am Ende musste der Aufsteiger sich jedoch dem SC Freiburg knapp mit 1:2 geschlagen geben. Trotzdem war Trainerin Carin Bakhuis stolz auf ihr Team. "Meine Mannschaft hat sich sehr gut präsentiert." Gegen die SGS Essen wolle man es nun besser machen.

Carin Bakhuis, Trainerin der Bundesliga-Fußballerinnen des SV Meppen  | IMAGO / foto2press

Carin Bakhuis, Trainerin der Bundesliga-Fußballerinnen des SV Meppen Bild: IMAGO / foto2press

Auch die SGS startete mit einer Niederlage in die Saison. Statistisch gesehen sieht es gut aus für die Gastgeberinnen: Bislang konnte Essen jedes Pflichtspiel gegen Meppen gewinnen, zuletzt im DFB-Pokal vor einem Jahr.

Quelle: sportschau.de