Anthony Modeste von 1.FC Köln im Zweikampf mit Dortmunds Gio Reyna | IMAGO/Uwe Kraft

Rückschlag im Titelkampf Köln bremst Dortmunds Aufholjagd aus

Stand: 21.03.2022 00:02 Uhr

Borussia Dortmund hat im Kampf um Platz eins in der Fußball-Bundesliga einen Dämpfer hinnehmen müssen. Beim 1. FC Köln kam der BVB am Sonntag (20.03.2022) nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus und hat nun sechs Punkte Rückstand auf den FC Bayern.

Von Sebastian Hochrainer

Das Team von Trainer Marco Rose verpasste damit auch eine perfekte Bundesligawoche. Zuvor gab es jeweils 1:0-Siege gegen Arminia Bielefeld und bei Mainz 05, gegen die kampstarken Kölner reichte am 27. Spieltag ein Treffer nicht aus. Nach dem Auswärtssieg bei Bayer Leverkusen (1:0) hat die Mannschaft von Steffen Baumgart damit zum zweiten Mal in Folge gegen ein Top-3-Team gepunktet.

Sportschau

Frühe Dortmunder Führung, aber keine geschockten Kölner

Dabei sah es nach sieben Minuten so aus, als könnte der BVB den dritten Sieg innerhalb von sieben Tagen feiern. Nach einem langen Ball von Mahmoud Dahoud tauchte Marius Wolf frei vor dem Tor auf und erzielte das 1:0 für die Gäste. Der 26-Jährige hatte den Dortmundern schon eine Woche zuvor gegen Arminia Bielefeld mit dem Tor des Tages den Sieg beschert.

Der BVB nahm sich diesmal aber vor, nachzulegen. Wieder wurde es nach einem weiten Pass gefährlich, diesmal spielte Jude Bellingham auf Erling Haaland, der bei seinem Startelf-Comeback das Kölner Gehäuse mit dem rechten Fuß jedoch knapp verfehlte (25. Minute). Kurz darauf hatte auch Köln die erste gute Gelegenheit, Mark Uth traf aus kurzer Distanz das Außennetz (26.), Sekunden später versprang ihm der Ball frei vor dem Tor bei einer noch besseren Einschussmöglichkeit (27.).

Der FC trifft wieder über die Außen

Nach 35 Minuten musste BVB-Keeper Gregor Kobel dann doch mal wieder hinter sich greifen. Nach einer Flanke von Jannes Horn kam Anthony Modeste zum Kopfball, doch statt aufs Tor kam der Ball direkt auf Sebastian Andersson, der aus wenigen Metern nur noch ins leere Gehäuse einschieben musste. Für Köln war es in dieser Saison schon der 15. Treffer nach einer Flanke - Bestwert in der Liga.

Die Gastgeber machten angetrieben von 50.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion insgesamt den frischeren und aggressiveren Eindruck. Köln war spielbestimmend, hatte mehr Ballbesitz und kombinierte sich auch immer wieder durch die Dortmunder Defensive. Abgesehen von seiner Chance in der 25. Minute konnten die BVB-Spieler ihren Top-Stürmer Haaland in der ersten Halbzeit nicht in Szene setzen.

Haaland verpasst die erneute BVB-Führung

Nach zehn Minuten in der zweiten Halbzeit wurde der Norweger dann aber zum zweiten Mal mustergültig freigespielt. Nach tollem Pass von Giovanni Reyna tauchte Haaland frei vor Marvin Schwäbe auf, scheiterte aber am Kölner Torhüter. Zwei Top-Chancen, kein Tor - so fahrlässig geht der 21-Jährige eigentlich nie mit seinen Möglichkeiten um.

In der 70. Minute war Haaland erneut nah dran am Torerfolg. Über Bellingham und Julian Brandt kam der Ball in den Kölner Strafraum, Luca Kilian konnte aber kurz vor dem Stürmer klären. Auf der anderen Seite blockte Manuel Akanji im letzten Moment einen gefährlichen Schuss von Ondrej Duda ab (72.). In der Schlussphase probierten beide Teams nochmal, Druck aufzubauen, große Chancen auf einen Siegtreffer gab es aber auf beiden Seiten nicht mehr.

Dortmund jetzt mit Champions-League-Duell

Für die Kölner geht es nach der Länderspielpause freitags (01.04.2022) mit dem Auswärtsspiel bei Union Berlin weiter. Der BVB trifft im Top-Spiel am Samstag (18.30 Uhr) auf RB Leipzig.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 20. März 2022 um 23:00 Uhr.