Trainer Frank Kramer schaut enttäuscht  | Sebastian El-Saqqa / firo Sportphoto

Nach Pokal-Pleite in Sinsheim Schalke trennt sich von Trainer Kramer

Stand: 19.10.2022 10:55 Uhr

Frank Kramer ist als Trainer bei Bundesligist Schalke 04 freigestellt worden.

Sportschau

Diese Entscheidung verkündete der Verein aus dem Ruhrgebiet nach der 1:5-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim am Mittwochmorgen (19.10.2022) im DFB-Pokal. Es war die höchste Pokalniederlage seit 17 Jahren. Unter Kramer hatte der Aufsteiger auch nur eins von den bisherigen zehn Ligaspielen gewonnen und kassierte mit 24 Gegentoren die meisten der gesamten Liga.

Auch in Bielefeld war Kramer entlassen worden

Der 50-Jährige Kramer war erst zu Saisonbeginn verpflichtet worden und sollte Aufsteiger Schalke 04 zum Klassenerhalt führen. Am Erfolg dieses Vorhabens hatten die Verantwortlichen in Gelsenkirchen zuletzt offenbar gezweifelt. Unmittelbar nach dem Aus im Pokal sagte Sportdirektor Rouven Schröder bei Sky: "Wir werden hier bleiben, um zu analysieren und alles auf den Punkt zu bringen - Ausgang offen."

Zuvor hatte Kramer unter anderem bei Arminia Bielefeld gearbeitet. Mit der Arminia hatte er zunächst den Klassenerhalt geschafft, war nach knapp einem Jahr aber ebenfalls vorzeitig entlassen worden, als dem Klub m April 2022 der Abstieg aus der deutschen Eliteklasse drohte.

Mehr in Kürze bei sportschau.de.

Quelle: sportschau.de