Bayern-Spieler bejubeln ein Tor von Lewandowski gegen Schalke | Bildquelle: SASCHA STEINBACH/EPA-EFE/REX

Erster Saisonsieg für Bayern Dreifacher Lewandowski bezwingt Schalke

Stand: 24.08.2019 20:39 Uhr

Ein eiskalter Robert Lewandowski hat dem FC Bayern München gegen Schalke 04 am zweiten Spieltag den ersten Saisonsieg beschert. Schalke machte es dem Titelverteidiger beim 0:3 (0:1) aber lange mit einer laufstarken Vorstellung durchaus schwer.

Von Robin Tillenburg

Lewandowski (20. Minute, Foulelfmeter, 51., 75.) erzielte am Samstagabend (24.08.2019) alle Tore für die Bayern und steht damit nach dem 2:2 gegen Hertha BSC am ersten Spieltag nun schon bei fünf Saisontreffern.

Die Bayern mussten kurzfristig auf den an der Halswirbelsäule verletzten Thiago verzichten, dafür kam 80-Millionen-Einkauf Lucas Hernández zu seinem Bundesligadebüt. Die Neuzugänge Ivan Perisic, Philippe Coutinho und Michael Cuisance saßen alle erst einmal auf der Bank, auf der trotz der erlaubten neun Akteure nur insgesamt sechs eingetragen waren. Schalkes Trainer David Wagner setzte zwar auf die gleiche Elf, die gegen Mönchengladbach in der Vorwoche remis gespielt hatte, hatte aber auch eine dünne Bank und dementsprechend ebenfalls genau sechs Alternativen parat.

Chancenarmer erster Durchgang

Die Schalker versuchten es direkt zu Spielbeginn mit ziemlich hohem Pressing, Wagner hatte angekündigt, "rotzfrech" agieren zu wollen. Daran hatten die Münchner erst einmal zu knabbern und brauchten etwas, ehe sie ihre Sicherheit gefunden hatten. Nach einer guten Viertelstunde köpfte Lewandowski nach einer Ecke hart und zentral auf das Tor, Alexander Nübel parierte noch. Kurz darauf kam Jonjoe Kenny gegen Kingsley Coman im Schalker Strafraum dann ein gutes Stück zu spät, Lewandowski blieb vom Punkt eiskalt.

Die Bayern kontrollierten nun das Spiel, ohne sich wirklich große Chancen zu erarbeiten. Schalke arbeitete gut und laufstark gegen den Ball, hatte aber bei den wenigen eigenen Angriffsgelegenheiten oftmals mit mangelnder Präzision zu kämpfen. Kurz vor der Pause hatten die Blau-Weißen dann doch nochmal eine kleine Drangphase, mehr als ein Schuss von Amine Harit genau auf Manuel Neuer (42.) sprang dabei aber nicht heraus. Auf der anderen Seite verfehlte Correntin Tolisso das lange Eck bei einem Drehschuss nur knapp (43.).

Schalke mit Elfer-Pech - Lewandowski schlägt erneut zu

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nicht lange, ehe die Münchner nach einem unnötigen Zupfer von Weston McKennie gegen Tolisso, der den Kontakt dankend annahm, ihr zweites Tor erzielten. Lewandowski zirkelte den fälligen Freistoß aus 23 Metern über die Mauer ins Schalker Gehäuse. Die Blau-Weißen hatten zwei Standardsituationen zu viel zugelassen und wurden dafür eiskalt bestraft. Nach 56 Minuten brachte Niko Kovac dann Coutinho und Perisic, die bei ihren Debüts eher unauffällig blieben.

Schalke wehrte sich weiter tapfer und machte plötzlich richtig Druck. Die Wagner-Elf hatte in dieser Phase Pech, als Schiedsrichter Marco Fritz nach einem Kopfball von Matija Nastasic nicht auf Elfmeter entschied - Benjamin Pavard hatte die Kugel mit dem Rücken zur Szene mit dem Arm abgeblockt. Auch bei einem Freistoß nach 63 Minuten, als Perisic den Arm nicht am Körper hatte, hätte sich das Kovac-Team nicht über einen Strafstoß beschweren dürfen. Eine zweite Ansicht der Bilder blieb jeweils aus. Vor allem in der Perisic-Szene hätte S04 eigentlich einen Elfmeter bekommen müssen.

Wagner kritisiert Hand-Entscheidungen

Die Gäste hatten Glück, dass sie diese wütende Drangphase der Schalker schadlos überstanden, und versuchten dann erst einmal, das Spiel wieder zu beruhigen. Das gelang auch, weil beim Team aus Gelsenkirchen langsam die Kräfte schwanden. Lewandowski vollendete einen Konter der Bayern über Coman eiskalt per Flachschuss zur endgültigen Entscheidung. Die Schalker Fans zollten der couragierten Leistung ihres Teams Respekt und feierten das Team trotz der letztlich klaren Niederlage.

"Der Kader sieht wirklich sehr gut aus. Wir konnten in der zweiten Halbzeit zwei Wechsel machen und sofort kam frisches Blut. Ich denke unser Kader ist optimal", erklärte Matchwinner Lewandowski, der vor wenigen Wochen ja noch Verstärkungen gefordert hatte, bei "Sky". Im Anschluss gab der Pole bekannt, dass er "zu 95 Prozent" in Sachen Vertragsverlängerung mit den Bayern einig sei. Kovac meinte: "Wir haben das Spiel über 90 Minuten kontrolliert und haben diesmal keine Fehler gemacht, die bestraft wurden." Wagner, der die beiden kritischen Szenen gerne mit einem Elfmeter geahndet gesehen hätte, sagte: "Ich denke, am Ende war es ein verdienter Sieg. Nichtsdestotrotz hat meine Mannschaft das insbesondere in der zweiten Halbzeit gut gemacht."

Der FC Bayern empfängt nächsten Samstag (31.08.2019) Mainz 05, Schalke hat erneut ein Heimspiel, Gegner ist Hertha BSC.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 24. August 2019 um 21:00 Uhr.

Darstellung: