Alexandru Maxim, 2. v. l., vom FSV Mainz freut sich mit Teamkollgen über seinen Treffer zum 2:0. | Bildquelle: RONALD WITTEK/EPA-EFE/REX/Shutte

Fußball-Bundesliga Mainz feiert wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Stand: 29.04.2018 18:00 Uhr

Mit Leidenschaft, eisernem Willen und großer Laufbereitschaft hat der 1. FSV Mainz 05 gegen RB Leipzig drei Punkte eingefahren und den Abstiegs-Relegationsplatz verlassen.

Lange Gesichter bei den Leipzigern, totale Euphorie bei den Mainzern: Dank einer bemerkenswerten Energieleistung hat der 1. FSV gegen RB einen enorm wichtigen Sieg im Abstiegskampf gelandet. 3:0 (1:0) hieß es am Ende gegen den Vizemeister. Die Tore erzielten am Sonntag (29.04.2018) Pablo de Blasis (29. Minute) per Foulelfmeter, Alexandru Maxim (85.) und Liga-Debütant Bote Baku (90.). Der Leipziger Naby Keita sah in der Nachspielzeit noch die Gelb-Rote Karte (94.) nach Foul an Baku. RB-Kapitän Willi Orban reagierte sauer: "Das war vollkommen unnötig."

Schwarz: "So geht Mainz 05!"

FSV-Trainer Sandro Schwarz dagegen war im Superlativ-Modus: "Das war wirklich überragend", lobte er seine Manschaft. Auch das Publikum sei "absolut sensationell" gewesen. Sein Fazit: "So geht Mainz 05!" Die Rheinhessen haben damit den Abstiegs-Relegationsplatz verlassen und sich auf den 14. Rang vorgekämpft.

Leipzig bleibt zwar auf dem sechsten Platz, aber nach vier Ligaspielen ohne Sieg ist inzwischen sogar die Europa League in Gefahr. Trainer Ralph Hasenhüttl sagte dazu: "Wir zahlen derzeit die Zinsen für die letzten zwei Jahre."

Leipzigs Stefan Ilsanker: "Wir müssen den Bock umstoßen"

30.04.2018 10:01 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Miese Chancenverwertung bei RB

Dabei starteten die Sachsen stark. Yussuf Poulsen (10.) und Timo Werner (11.) hätten die Gäste eigentlich früh in Führung bringen müssen. Die Mainzer leisteten sich geradezu groteske individuelle Fehler in der Defensive und hatten Riesenglück, nach einer Viertelstunde nicht schon aussichtslos hinten zu liegen. Leipzig war fußballerisch deutlich überlegen, Mainz hielt mit Leidenschaft und totaler Einsatzbereitschaft dagegen.

Führung beflügelt die 05er

Und diese Einstellung der 05er wurde belohnt. Nach einem umstrittenen Foul von RB-Verteidiger Dayot Upamecano an FSV-Stürmer Yoshinori Muto entschied Schiedsrichter Bastian Dankert auf Strafstoß. De Blasis verwandelte mit viel Glück, RB-Keeper Peter Gulacsi war noch mit dem Fuß am Ball. Nach der Führung blühten die Mainzer auf und brachten Leipzig zunehmend in Verlegenheit. Auf der Gegenseite hatte Keita noch eine Möglichkeit (45.+1).

Mainzer Fans in Ekstase

Auch nach dem Seitenwechsel versuchten es die Leipziger weiter ausschließlich mit spielerischen Lösungen. Die Mainzer kämpften dagegen um jeden Zentimeter, wurden immer mutiger und erhöhten nach einer Stunde den Druck. Das Schwarz-Team suchte die Entscheidung und war bei seinen Kontern stets gefährlich. Am Ende versetzten Maxim und Baku mit ihren beiden späten Treffern die Mainzer Fans vollständig in Ekstase.

Die Rheinhessen reisen nun am kommenden Samstag (05.05.2018) zum schwierigen Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund, Leipzig empfängt den VfL Wolfsburg.

Quelle: sportschau.de

Darstellung: