Leon Bailey jubelt | Pool via REUTERS

3:1-Heimsieg Leverkusen verpasst Frankfurt Dämpfer

Stand: 24.04.2021 20:24 Uhr

Bayer Leverkusen hat den Champions-League-Plänen von Eintracht Frankfurt einen kleinen Dämpfer verpasst. Die Rheinländer bezwangen die Eintracht in der Fußball-Bundesliga nach einer Steigerung in der zweiten Häfte mit 3:1 (0:0).

Sportschau

Für Leverkusen trafen am Samstag (24.04.2021) Leon Bailey (70. Minute) nach einer Flanke des eingewechselten Moussa Diaby, der ebenfalls kurz zuvor auf den Platz gekommene Lucas Alario (80.) und Kerem Demirbay (90.+1). Frankfurts Torjäger Andre Silva (90.+1) verkürzte zwischenzeitlich mit seinem 25. Saisontreffer. Die Eintracht bleibt mit 56 Punkten zwar Vierter, hat Borussia Dortmund aber dicht im Nacken. Leverkusen festigte mit dem sechsten Heimsieg in Folge gegen die Eintracht den Conference-League-Platz sechs.

Bobic: "Machen uns nicht in die Hose"

"Wir liegen nur noch einen Punkt vor Dortmund, machen uns deswegen aber nicht in die Hose. Wir wollen die verbleibenden drei Spiele gewinnen. Es liegt also alles in unserer Hand. Das ist das Schöne", sagte Frankfurts scheidender Sportvorstand Fredi Bobic. "Wir haben Frankfurt den Schneid abgekauft und zu Recht gewonnen", meinte Leverkusens Torschütze Kerem Demirbay.

Die Partie begann verheißungsvoll. Frankfurts Torwart Kevin Trapp, der seine 200. Bundesliga-Partie bestritt, parierte stark nach einem Schuss des gut aufgelegten Bailey (4.). Auch gegen Bellarabi war Trapp mit Fußabwehr zur Stelle (9.). Silva vergab für die Eintracht ebenfalls eine Riesenchance (6.).

Restprogramm
Bayer Leverkusen Eintracht Frankfurt
Bremen (A) Mainz (H)
Union (H) Schalke (A)
Dortmund (A) Freiburg (H)

Alario kommt und trifft

Nach dem schwungvollen Beginn flachte die Begegnung bis zur Pause ab. Nach dem Wechsel ließ Bellarabi für Leverkusen seine zweite Großchance fahrlässig liegen (53.). Kurz danach musste er vom Platz. Der für ihn gekommene Diaby flankte mustergültig auf Bailey, der den Flankenball cool abtropfen ließ und die Führung besorgte. Nach Zuspiel von Bailey schlenzte Alario wenig später zum 2:0 ein. Der Argentinier war für den schwachen Patrik Schick als zentraler Stürmer gekommen.

Als Silva den Anschlusstreffer köpfte, schien es noch einmal spannend werden zu können, doch Demirbay beseitigte quasi mit dem nächsten Angriff alle Zweifel am verdienten Sieg der Werkself.

Leverkusen nun nach Bremen, Eintracht gegen Mainz

Bayer Leverkusen ist am Samstag (08.05.2021, 15.30 Uhr) bei Werder Bremen im Einsatz. Eintracht Frankfurt spielt einen Tag später im Rheinhessenduell um 15.30 Uhr gegen Mainz 05.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 24. April 2021 um 21:00 Uhr.