Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg | Bildquelle: dpa

Coronavirus-Pandemie UEFA verlegt Frauen-EM auf Sommer 2022

Stand: 23.04.2020 13:30 Uhr

Nach der Verschiebung der Männer-EM sowie der Olympischen Spiele ins Jahr 2021 aufgrund der Corona-Pandemie wird auch die Fußball-EM der Frauen ein Jahr später als geplant stattfinden.

Wie die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Donnerstag mitteilte, wird das Turnier in England vom 6. bis 31. Juli 2022 ausgetragen. Das Turnier war im Zuge der Verlegung der Herren-EM wegen der Corona-Krise in den Sommer 2021 zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Ursprünglich hätten die Frauen vom 7. Juli bis zum 1. August 2021 spielen sollen.

"Die Kernfrage, die uns zusammen mit dem englischen Verband beschäftigt hat, war: Was ist das Beste für den Frauenfußball?", sagte die frühere deutsche Nationalspielerin Nadine Keßler, die inzwischen die Frauenfußball-Abteilung der UEFA leitet.

Bundestrainerin Voss-Tecklenburg: "Größtmögliche Aufmerksamkeit"

Die Verlegung ins Jahr 2022 sei "im besten Interesse des Turniers, der Spielerinnen, der Fans und aller Beteiligten in allen Bereichen auf allen Ebenen des Spiels". Als größte Frauensport-Veranstaltung Europas verdiene das Turnier eine eigene Plattform.

"Ich begrüße es, dass unsere EM im Jahr 2022 stattfinden soll und damit nicht zeitgleich zum Turnier der Männer", sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. "Unabhängig davon, dass die Austragung der Frauen-EM 2021 auch aufgrund der Verschiebung der Olympischen Spiele schwer vorstellbar gewesen wäre, brauchen wir das Alleinstellungsmerkmal im Fußball, um die größtmögliche Aufmerksamkeit zu erzielen."

Ähnlich äußerte sich UEFA-Präsident Aleksander Ceferin. "Durch die Verschiebung der EM um ein Jahr stellen wir sicher, dass der Vorzeigewettbewerb des Frauenfußballs das einzige große Turnier des Sommers bleibt und somit seine wohlverdiente Aufmerksamkeit erhält."

Deutschland in Qualifikation mit Maximalausbeute

Die EM-Qualifikation ist aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen, der Rekordeuropameister Deutschland liegt mit der Idealausbeute von zwölf Punkten aus vier Spielen in der Gruppe I auf Rang zwei hinter Irland (5 Spiele, 13 Punkte).

Männer-EM im Sommer 2021

Die für diesen Sommer angesetzte Männer-EM in zwölf Ländern soll vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 stattfinden, die Sommerspiele in Tokio sind für den Zeitraum vom 23. Juli bis 8. August 2021 geplant.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 23. April 2020 um 17:45 Uhr.

Darstellung: