Der Mainzer Anthony Ujah, rechts, nach seinem Treffer zum 2:0 mit Teamkollegen Giulio Donati  | Bildquelle: ARMANDO BABANI/EPA-EFE/REX

Fußball-Bundesliga Mainz gewinnt Derby gegen Frankfurt

Stand: 12.05.2019 20:05 Uhr

Müde Frankfurter haben im Rennen um die internationalen Plätze gegen Mainz einen Rückschlag hinnehmen müssen. Ein Doppelschlag der Gäste kurz nach der Pause sorgte für die Entscheidung.

Drei Tage nach dem bitteren Halbfinal-Aus in der Europa League verloren die Hessen am Sonntag des 33. Spieltags (12.05.2019) der Fußball-Bundesliga gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 0:2 (0:0). Anthony Ujah (53. Minute/57.) schockte mit seinem Doppelpack die Frankfurter, die in der Liga seit nunmehr fünf Spielen auf ein Erfolgserlebnis warten. "Wir haben die Chance, nächstes Jahr wieder in Europa zu spielen, einfach nicht genutzt", sagte Eintracht-Verteidiger Martin Hinteregger enttäuscht.

Rebic vergibt die sichere Führung

Mit erinem Erfolg hätte die Eintracht den angesprochenen Einzug in die Europa League klarmachen können. In der Anfangsphase waren die Gastgeber sofort gewillt, dieses Ziel festzuzurren: Luka Jovic (3.) und Danny da Costa (6.) besaßen früh die Möglichkeit zur Führung. Spätestens nach 18 Minuten hätten die Frankfurter zwingend führen müssen, als Stürmer Ante Rebic den Ball freistehend vor dem Mainzer Torhüter Florian Müller in den Oberrang schoss. Mainz versteckte sich nicht, sondern suchte ebenfalls den Weg nach vorne. Die beste Möglichkeit für die Gäste im ersten Durchgang besaß Pierre Kunde Malong (21.), dessen abgefälschter Distanzschuss knapp am Tor vorbeiging.

Müde Eintracht ohne Durchschlagskraft

Nach dem Seitenwechsel verteidigten die Gäste weiterhin sehr geschickt die halbherzigen Angriffsbemühungen der SGE, bevor sie selbst zuschlugen: Von Jean-Philippe Mateta geschickt in Szene gesetzt, beförderte Ujah den Ball etwas glücklich an SGE-Keeper Kevin Trapp vorbei ins Tor. Wenig später drehte er sich gekonnt um seinen Gegenspieler und schob links unten zum Doppelpack ein.

Trotz der Einwechslung des zuletzt vermissten Sébastien Haller im Frankfurter Angriff blieben die Gastgeber kreativlos und wirkten nach der langen Saison und den 120 Minuten in der Europa League zunehmend auch kraftlos. Mainz war dem dritten Treffer näher als Frankfurt dem Anschluss, doch Ujah vergab freistehend die Chance auf den Dreierpack (61.). Danach brachten die Gäste die Führung sicher bis ins Ziel.

Showdown am letzten Spieltag

Durch die Niederlage der Eintracht kommt es am letzten Spieltag nächsten Samstag (18.05.2019) zu einem großen Kampf um die internationalen Plätze und die Meisterschaft: Frankfurt braucht in München mindestens ein Remis und Schützenhilfe der Hertha (gegen Leverkusen) und des BVB (gegen Mönchengladbach), um noch die Champions League zu erreichen. Gleichzeitig fällt in den zwei Spielen von Mönchengladbach und der Eintracht auch die Entscheidung um die Meisterschaft. Wolfsburg und Hoffenheim könnten Frankfurt dagegen sogar noch komplett aus den internationalen Rängen schubsen. Wolfsburg empfängt Augsburg, Hoffenheim reist zum heutigen Eintracht-Gegner Mainz.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 12. Mai 2019 um 20:00 Uhr.

Darstellung: