Münchens Robert Lewandowski jubelt mit seinen Mannschaftskameraden über das 2-0 gegen Freiburg. | dpa

Fußball-Bundesliga FC Bayern wackelt auch gegen Freiburg nicht

Stand: 06.11.2021 17:25 Uhr

Bayern München marschiert in der Bundesliga weiter souverän vorneweg, auch wenn der SC Freiburg der erwartet starke Gegner war.

Sportschau

Der FC Bayern gewann am Samstag (06.11.2021) das Spitzenspiel des 11. Spieltags gegen den SC Freiburg mit 2:1. Leon Goretzka (30. Minute) brachte den Rekordmeister vor der Pause auf Kurs, Robert Lewandowski (75.) erhöhte mit seinem 13. Saisontreffer. Janik Haberers Anschlusstreffer in der Nachspielzeit kam zu spät.

Erste Saisonniederlage für Freiburg

Freiburg kassierte die erste Niederlage der Saison, auch die bislang beste Defensive der Liga konnte den FC Bayern nicht stoppen. Die Bayern-Offensive steht schon wieder bei 40 Treffern - eine Rekordmarke zu diesem Zeitpunkt der Saison.

Die 75.000 Fans in der erstmals seit eineinhalb Jahren wieder voll besetzten Münchner Arena erlebten von Beginn an eine spektakuläre, temporeiche Partie: Beide Teams spielten offensiv nach vorne. Alphonso Davies hatte gleich zwei gute Chancen in der Anfangsphase. Die größte Chance zur Führung vergab aber Freiburg, Lucas Höler hatte nach zwölf Minuten freie Bahn, jagte den Ball aber knapp am linken Pfosten vorbei.

Müller als Vorbereiter, Goretzka und Lewandowski treffen

Die Münchner blieben am Drücker, Joshua Kimmich schloss nach Thomas Müllers feinem Pass aus vollem Lauf per Fallrückzieher ab, Freiburgs Keeper Mark Flekken war aber auf dem Posten. Zwei Minuten später war Flekken aber machtlos, wieder besorgte Müller mit einem überlegenen Pass die Vorarbeit, Goretzka vollendete mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck zur Führung.

Auch im zweiten Durchgang hielten die Freiburger, als Tabellendritter angereist, gut dagegen, konnten die Intensität aber mit fortschreitender Spieldauer nicht mehr ganz so hoch halten. Die Münchner behielten ihr Übergewicht und spielten geduldig weiter nach vorne. Lewandowski schloss eine Kombination über den starken Davies und Leroy Sané zum 2:0 ab und sorgte für die Vorentscheidung.

Der eingewechselte Haberer machte es in der Nachspielzeit mit seinem Tor nach sehenswertem Solo noch einmal kurz spannend, am Ende stand aber der insgesamt verdiente Sieg des Rekordmeisters.

Bayern nach Länderspielpause beim FC Augsburg

Für den FC Bayern geht es nach der Länderspielpause mit einem bayerischen Derby weiter: Mit der Partie beim FC Augsburg eröffnen die Münchner am Freitag (19.11.2021, 20.30 Uhr) den 12. Spieltag. Der SC Freiburg spielt am Sonntag ab 15.30 Uhr gegen Eintracht Frankfurt.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 06. November 2021 um 18:00 Uhr.