UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti unf Thomas Helmer  während der Auslosung für das Viertelfinale der Europa League | dpa

Auslosung für Europa League Muss Frankfurt gegen Wolfsburg ran?

Stand: 10.07.2020 13:01 Uhr

In der Europa League könnten im Viertelfinale Wolfsburg und Frankfurt aufeinandertreffen. Leverkusen träfe auf Getafe oder Inter Mailand.

Sportschau

Sollten die Frankfurter nach dem 0:3 im Hinspiel gegen Basel doch noch ins Viertelfinale einziehen, träfen sie dort auf Wolfsburg oder Donezk. Wolfsburg hatte das Hinspiel 1:2 verloren. Auf Leverkusen, nach 3:1 bei den Glasgow Rangers im Hinspiel das deutsche Team mit den besten Karten im Wettbewerb, würde im Viertelfinale Getafe oder Inter Mailand warten.

Kein deutsches Finale möglich

Im Halbfinale könnte Leverkusen dann auf den Sieger des deutschen Viertelfinals treffen. Ein deutsches Finale ist damit nicht möglich. Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung, sagte zur Auslosung: "Wir müssen erstmal gegen Glasgow unsere Hausaufgaben in der BayArena machen und das Achtelfinale erfolgreich beenden. Wenn wir das schaffen, sind es noch zwei Siege bis zum Finale. Dorthin wollen wir kommen. Aber wir haben auch großen Respekt vor Teams wie Inter Mailand und Getafe. Wir werden in diesem Turnier durchgängig unser höchstes Niveau anbieten müssen, um unsere Ziele zu erreichen."

Das Achtelfinale der Europa League im Überblick
Heim Auswärts Hinspiel Datum
Schachtar Donezk VfL Wolfsburg 2:1 5. August (18.55 Uhr)
FC Kopenhagen Istanbul Başakşehir 0:1 5. August (18.55 Uhr)
Manchester United Linzer ASK 5:0 5. August (18.55 Uhr)
Inter Mailand FC Getafe abgs. 5. August (21.00 Uhr)
FC Sevilla AS Rom abgs. 6. August (18.55 Uhr)
Bayer 04 Leverkusen Glasgow Rangers 3:1 6. August (18.55 Uhr)
FC Basel Eintracht Frankfurt 3:0 6. August (21.00 Uhr)
Wolverhampton Wanderers Olympiakos Piräus 1:1 6. August (21.00 Uhr)

Sport-Geschäftsführer Rudi Völler sagte: "Wir haben eine gute Chance, unser Achtelfinale gegen Glasgow zu gewinnen. Dann hätten wir im Viertelfinale mit Inter Mailand oder dem FC Getafe sicherlich zwei der anspruchsvollsten Teams als Gegner zugelost bekommen. Das zeigt, dass man In dieser Europa League nichts geschenkt bekommt. Aber das war klar. Wir treten an, um weit zu kommen, möglichst bis ins Finale."

Schmadtke mit deutlicher Kritik

Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke hat die Ansetzung des Achtelfinal-Rückspiels bei Schachtjor Donezk unterdessen kritisiert. "Ich finde die Entscheidung, das Spiel in der Ukraine auszutragen, falsch", sagte Schmadtke. "Alleine schon aus logistischen Gründen wäre es für beide Teams einfacher gewesen, auch schon diese Partie in Nordrhein-Westfalen auszutragen. Letztlich ist es die Aufgabe der UEFA, alle Interessen unter einen Hut zu bekommen. In diesem Fall ist das aus unserer Sicht nicht gelungen."

Finalturnier in NRW

In den weiteren Viertelfinal-Partien spielen gegeneinander die Sieger der Partie Linz/Manchester United und Kopenhagen/Basaksehir. Außerdem spielt der Sieger der Partie Piräus gegen Wolverhampton gegen den Sieger der Partie Sevilla gegen die AS Rom.

Alle Begegnungen ab dem Viertelfinale werden einzelne Spiele sein, es werden keine Rückspiele ausgetragen. Das Finalturnier findet in Nordrhein-Westfalen statt. Austragungsorte sind Gelsenkirchen, Düsseldorf, Köln und Duisburg. Das Endspiel steigt am 21. August in Köln. Ob und in welcher Anzahl Zuschauer ins Stadion dürfen, steht bislang nicht fest.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 10. Juli 2020 um 15:00 Uhr.