Spielszene Dortmund - Hoffenheim | imago

3:2 gegen Hoffenheim Dortmund gewinnt dramatisch

Stand: 27.08.2021 22:52 Uhr

Borussia Dortmund hat mit einem Heimsieg gegen die TSG Hoffenheim zumindest über Nacht die Tabellenführung in der Bundesliga übernommen.

Sportschau

Dortmund kam in einer dramatischen Schlussphase zu einem 3:2 (0:0)-Erfolg gegen Hoffenheim und feierte damit am Freitag (27.08.2021) den zweiten Sieg im dritten Spiel. Der BVB steht dadurch zumindest bis Samstag in der Tabelle ganz vorne. Hoffenheim bleibt mit vier Punkten zunächst weiter in der Spitzengruppe.

"Er ist eine Maschine", sagte Dortmunds Spieler Jude Bellingham bei "DAZN" über Erling Haaland, der in der Nachspielzeit das Siegtor erzielte, nachdem Hoffenheim in der 90. Minute zum Ausgleich getroffen hatte. "Wir haben genug Charakter gezeigt - wofür wir immer kritisiert werden. Wir sind zurückgekommen und haben das Spiel gewonnen."

Strittige Elfmeterszene in der ersten Hälfte

Beide Teams hatten gleich zu Beginn gute Chancen: Andrej Kramaric traf für Hoffenheim bei einem Kopfball nur den Pfosten (3. Minute), auf der anderen Seite scheiterte Giovanni Reyna frei gegen Torwart Oliver Baumann (4.).

Wenig später blieb eine Szene strittig: Hoffenheims Christoph Baumgartner brachte Dortmunds Kapitän Marco Reus im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Felix Zwayer pfiff jedoch nicht, ein Eingriff des Video-Assistenten erfolgte auch nicht (26.). Weitere gute Chancen ließen beide Teams ungenutzt.

Hoffenheim gleicht aus, aber Bellingham besorgt die erneute Führung

Kurz nach der Pause brachte Reyna Dortmund dann aber in Führung: Bellingham bediente Reyna, der den Ball aus 17 Metern mit dem rechten Innenrist in die untere rechte Ecke schoss (49.). Kramaric vergab für Hoffenheim eine große Chance (60.), bevor Baumgartner den Ausgleich erzielte. Geiger lieferte einen Steilpass, Baumgartner schoss den Ball aus spitzem Winkel und gut zwölf Metern in die untere linke Ecke (61.).

Wenig später war Dortmund aber wieder vorne: Nach Raphael Guerreiros Flanke landete der Ball auf Umwegen vor den Füßen Bellinghams, der aus 14 Metern traf (69.).

Hoffenheim trifft in der 90., der BVB in der Nachspielzeit

Hoffenheim drückte spät auf den Ausgleich, am Ende mit Erfolg: Munas Dabbur traf unverhofft freistehend nach einer Hoffenheimer Ecke in der Schlussminute zum erneuten Ausgleich (90.). Doch es war nur vermeintlich der Punktgewinn: In der ersten Minute der Nachspielzeit traf Haaland im Nachschuss zum Dortmunder Sieg, nachdem Hoffenheims Torwart Baumann schon zwei Versuche des BVB abgewehrt hatte.

"Wir haben zwei Mannschaften gesehen, die sehr leidenschaftlich gespielt haben. Das war Werbung für den Fußball. Meiner Meinung nach hätte es keinen Sieger geben müssen. Aber manchmal ist Fußball auch hart", sagte Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß.

BVB nun in Leverkusen, Hoffenheim gegen Mainz

Beide Teams sind nach der Länderspielpause in zwei Wochen wieder im Einsatz. Dortmund spielt dann samstags in Leverkusen, Hoffenheim empfängt Mainz 05.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 27. August 2021 um 23:00 Uhr.