Kuntz | REUTERS

Team für Olympia in Tokio Kruse, Arnold und Amiri im DFB-Kader

Stand: 05.07.2021 10:30 Uhr

Der Deutsche Fußball-Bund hat den Kader für die Olympischen Spiele in Tokio bekannt gegeben. Trainer Stefan Kuntz hat sieben Spieler berufen, die gerade U21-Europameister geworden sind - und auch drei Routiniers.

Sportschau

Der Kader der deutschen Mannschaft für den Fußball-Wettbewerb bei den Olympischen Spielen (23. Juli bis 8. August) steht fest. Trainer Stefan Kuntz hat insgesamt 19 Spieler nominiert. Ein Teil des Teams besteht aus den Spielern der U21, mit denen der 58-Jährige Anfang Juni völlig überraschend den EM-Titel gewonnen hatte. Infrage gekommen waren alle Profis, die im Jahr 1997 oder später geboren worden sind - plus drei ältere Akteure. 

"Mit der Nominierung des Kaders steigt die Vorfreude auf die Olympischen Spiele, die vorher schon riesengroß war, ins Unermessliche", sagt Kuntz: "Für die Jungs und das gesamte Team wird das ein ganz besonderes Erlebnis, in Tokio Teil des Teams Deutschland zu sein." Kuntz übte aber auch Kritik an einigen Klubs. "Die Bereitschaft, das Olympiateam zu unterstützen, war in der Bundesliga unterschiedlich. Einige große Vereine wollten leider nicht so wie erhofft helfen", sagte er.

Sieben U21-EM-Gewinner mit dabei

Im Aufgebot befinden sich mit Nadiem Amiri (Bayer 04 Leverkusen) und Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg) zwei Spieler, die mit Stefan Kuntz und der deutschen U21-Nationalmannschaft 2017 den Europameistertitel feierten. Max Kruse (1. FC Union Berlin) komplettiert das Trio der Routiniers.

Ebenfalls Teil des Olympiateams sind sieben Spieler, die vor einem Monat in Ljubljana die U21-Europameisterschaft gewannen: Niklas Dorsch (KAA Gent), Ismail Jakobs (1. FC Köln), Arne Maier (Hertha BSC), Amos Pieper (Arminia Bielefeld), David Raum (TSG Hoffenheim), Anton Stach (SpVgg Greuther Fürth) und Josha Vagnoman (Hamburger SV).

Schneller Abflug nach Japan

Am Montag (12. Juli) kommt die Mannschaft in Frankfurt zusammen, um tags darauf in Richtung Japan aufzubrechen. In Wakayama City wird das deutsche Olympiateam zur Vorbereitung ein Trainingslager beziehen. Am Samstag, 17. Juli (ab 10 Uhr MESZ), absolviert das deutsche Team ein Freundschaftsspiel gegen Honduras.

Deutschland trifft beim olympischen Fußballturnier in der Gruppenphase am 22. Juli (ab 13.30 Uhr MESZ, live in der ARD) in Yokohama auf Brasilien und am 25. Juli (ab 13.30 Uhr MESZ) an selber Stelle auf Saudi-Arabien, ehe am 28. Juli (ab 10 Uhr MESZ) im abschließenden Vorrundenspiel in Miyagi die Elfenbeinküste wartet. Für das Viertelfinale qualifizieren sich die zwei Gruppenbesten. Das Finale findet am 7. August (ab 13.30 Uhr MESZ) in Yokohama statt.

Das deutsche Olympia-Aufgebot im Überblick

Tor: Svend Brodersen (Yokohama FC), Florian Müller (VfB Stuttgart), Luca Plogmann (Werder Bremen)
Abwehr: Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Amos Pieper (Arminia Bielefeld), David Raum (TSG Hoffenheim), Jordan Torunarigha (Hertha BSC), Felix Uduokhai (FC Augsburg), Josha Vagnoman (Hamburger SV)
Mittelfeld/Sturm: Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen), Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Niklas Dorsch (KAA Gent), Ismail Jakobs (1. FC Köln), Max Kruse (Union Berlin), Eduard Löwen (VfL Bochum), Arne Maier (Hertha BSC), Marco Richter (FC Augsburg), Anton Stach (SpVgg Greuther Fürth), Cedric Teuchert (Union Berlin)

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 05. Juli 2021 um 12:00 Uhr.