Dortmund jubelt über das Tor gegen Mönchengladbach | Ina Fassbender/AFP

DFB-Pokal Dortmund steht nach Sieg in Gladbach im Halbfinale

Stand: 02.03.2021 23:42 Uhr

Jadon Sancho hat seinem zukünftigen Trainer Marco Rose die Chance auf einen DFB-Pokalsieg mit Borussia Mönchengladbach geraubt. Der Engländer entschied das Borussen-Duell zugunsten der Dortmunder, die dadurch ins Halbfinale einziehen.

Sportschau

In der 65. Minute gelang Sancho am Dienstag (02.03.2021) das goldene Tor des Abends, der BVB siegte somit in Mönchengladbach mit 1:0 (0:0). Mahmoud Dahoud sah in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte (90.+2).

Insgesamt erfüllte das so gespannt erwartete Spiel des Marco Rose gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber sportlich nur selten die Erwartungen.

Zerfahrener erster Durchgang

Keine zwei Minuten waren gespielt, als Marcus Thuram fünf Meter vor dem Tor eine flache Hereingabe eigentlich zur Gladbacher Führung hätte verwerten müssen. Der Franzose traf den Ball aber nicht sauber und zielte links am Dortmunder Gehäuse vorbei. Nachdem die Dortmunder kurz darauf die verletzungsbedingte Auswechslung von Raphael Guerreiro verkraften mussten, meldete Marco Reus mit einem abgerutschten Volley-Versuch im Gladbacher Strafraum erstmals Torgefahr an. Ansonsten war aber über weite Strecken vor beiden Toren wenig Bewegung. Es war eine zerfahrene und mäßige Partie.

Nach 35 Minuten verpasste Erling Haaland nach einem Konter aus sehr aussichtsreicher Position durch einen schwachen Abschluss noch die BVB-Führung. Ein Abseitstor von Thuram kurz vor der Pause zählte auf der anderen Seite zurecht nicht. Leistungsgerecht wurden mit einem torlosen Remis die Seiten gewechselt.

Toller Konter - 0:1

So wie die erste Halbzeit endete, begann die zweite: mit einem nicht gegebenen Treffer, nur diesmal auf der anderen Seite. Haaland traf zwar in der 52. Minute, hatte aber in der Entstehung Rami Bensebaini zu Fall gebracht. Schiedsrichter Sascha Stegemann entschied nach Hinweis des Videoschiedsrichters auf Offensivfoul - große Proteste blieben aus.

Nach einer knappen Stunde musste BVB-Keeper Marwin Hitz dann erstmals seine Klasse zeigen - der Schweizer kratzte einen schwierigen Schuss von Bensebaini so gerade noch aus der Ecke. Die Begegnung nahm jetzt etwas Fahrt auf. Nach einem Gladbacher Eckball schalteten die Dortmunder blitzschnell um und spielten einen Konter nahezu schulbuchmäßig aus: Sancho vollstreckte frei vor Tobias Sippel eiskalt zur Gäste-Führung.

Die ganz große Mönchengladbacher Aufholjagd ließ auf sich warten. Erst in der Schlussphase wurde die Elf von Marco Rose offensiver. Das ermöglichte den Dortmundern Räume zum Kontern. In der 82. Minute scheiterte Haaland aber am gut reagierenden Sippel und verpasste die Entscheidung. Obwohl die Gastgeber in der Nachspielzeit in Überzahl dann doch nochmal anrannten und zu Gelegenheiten kamen, hatte der verdiente Dortmunder Sieg Bestand. "Das ist ärgerlich. So leicht dürfen wir die Bälle nicht hergeben", sagte der Gladbacher Abwehrchef Matthias Ginter in der Sportschau.

"Wir wollten den Pokal gewinnen. Jetzt haben wir vier, fünf Wochen lang kaum etwas gewonnen, wir müssen uns aufraffen." Auf die Frage, ob das bis zum Ende dieser Spielzeit unter Marco Rose geschehen werde, sagte er: "Ich denke schon." "Wir haben gekämpft. Wir haben alles reingehauen und das so gespielt, wie man so ein Spiel angehen muss", erklärte Dortmunds Abwehrboss Mats Hummels am ARD-Mikrofon und nannte "Kampf" als entscheidenden Faktor für den Sieg.

Schwere Gegner für Gladbach und Dortmund

Am kommenden Samstagabend (06.03.2021, 18.30 Uhr) hat Dortmund das nächste richtig schwere Spiel vor der Brust, der Gegner heißt dann in München Tabellenführer Bayern. Auch Mönchengladbach wird sofort wieder gefordert: Das nächste rheinische Derby gegen Bayer Leverkusen steht am Samstag um 15.30 Uhr an.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 02. März 2021 um 23:00 Uhr.