Erling Haaland (r.) trifft zum 1:0 für Borussia Dortmund | Pool via REUTERS

Champions League Dortmund siegt ohne Mühe gegen Brügge

Stand: 24.11.2020 22:59 Uhr

Dank Torjäger Erling Haaland und Kunstschütze Jadon Sancho hat Borussia Dortmund Kurs auf das Achtelfinale der Champions League genommen.

Sportschau

Die beiden Jungstars leiteten mit ihren sehenswerten Treffern das 3:0 (2:0) über den FC Brügge ein. Mit dem dritten Vorrundenerfolg in Serie festigte der BVB am Dienstag (24.11.2020) im Dortmunder Stadion die Tabellenführung in der Gruppe F und kann schon mit einem Remis im kommenden Spiel gegen Lazio Rom (2. Dezember) den Einzug in die K.o.-Runde perfekt machen. "Wir haben sehr souverän gespielt und die Null gehalten. Wenn es läuft, dann läuft es", sagte BVB-Torhüter Roman Bürki.

Nur drei Tage nach seinem Viererpack von Berlin lief Haaland erneut zu großer Form auf und verbesserte seine imposante Torquote in der Königsklasse auf 16 in seinem erst zwölften Spiel.

Viele Chancen für den BVB

Nach dem 1:3-Fehlstart in die Gruppenphase bei Lazio Rom hatte sich der BVB dank der Erfolge gegen St. Petersburg (2:0) und in Brügge (3:0) eine gute Ausgangsposition erarbeitet. Doch weil auch die Belgier ihre Hoffnungen auf das Achtelfinale noch nicht aufgegeben hatten, spielten sie zumindest in den ersten Minuten mutig mit.

Das wiederum eröffnete der Borussia Räume. Nach einem langen Ball von Brügges Torwart Simon Mignolet gewann Mats Hummels das Kopfballduell, Sancho spielte Haaland fein frei. Der Norweger traf mit einem Schuss ins kurze Eck, der vom Innenpfosten ins Tor ging.

Der BVB überzeugte mit schnellem Kombinationsspiel und blieb bei den seltenen und insgesamt viel zu harmlosen Kontern der Gäste stets aufmerksam.

Perfekter Freistoß von Sancho

Nach einer halben Stunde hatten die Dortmunder ihre stärkste Phase. Einen Querpass von Thorgan Hazard klärte Gäste-Verteidiger Simon Deli gerade noch vor Raphael Guerreiro und Haaland. Eine Minute später konnte Mignolet einen Schuss von Manuel Akanji nicht festhalten.

Giovanni Reyna freistehend aus 14 Metern oder Delaney aus der Distanz vergaben noch aussichtsreiche Chancen, ehe Sancho per Zauber-Freistoß zum 2:0 traf. Jude Bellingham war gefoult worden. Und Sancho schoss den Freistoß aus rund 20 Metern unhaltbar für Mignolet in das obere Toreck.

Eiskalter Haaland

Die Dortmunder Dominanz setzte sich auch nach der Pause fort. Hätte Sancho nach Zuspiel von Hazard getroffen, wäre dies bereits die Vorentscheidung gewesen. Diese gelang dann nach einer Stunde Haaland.

Brügges Kapitän Ruud Vormer unterlief im eigenen Strafraum ein Fehlpass auf Haaland, dessen Abseitsstellung damit aufgehoben war. Abgeklärt traf der 20-Jährige aus der Drehung zum 3:0.

Top-Talent Youssoufa Moukoko stand zwar vier Tage nach seinem 16. Geburtstag im Kader, wurde aber nicht eingewechselt.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 25. November 2020 um 11:00 Uhr.