Champions League Achtelfinallos | afp

Champions-League-Achtelfinale Bayern München trifft auf Salzburg

Stand: 13.12.2021 19:23 Uhr

Gleich zweimal musste die UEFA das Achtelfinale auslosen, nachdem es im ersten Anlauf technische Probleme gab. Der FC Bayern könnte davon profitiert haben, ein Traum-Duell entfällt.

Sportschau

Die beiden Rekord-Weltfußballer hatten sich schon darauf gefreut, sich bald wieder miteinander messen zu dürfen. Vor einem Jahr gab es zuletzt das Duell zwischen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo - der Portugiese erzielte beim 3:0-Sieg von Juventus Turin alle drei Tore gegen den FC Barcelona in der Gruppenphase der Champions League.

Die Software soll schuld gewesen sein

Im Achtelfinale des diesmaligen Wettbewerbs sollte es zum Wiedersehen kommen, die UEFA loste die Partie zwischen Paris St. Germain (mit Messi) und Manchester United (mit Ronaldo) aus - musste wenige Stunden später dieses und die sieben weiteren Spiele wieder annullieren. Die Auslosung musste wegen Unregelmäßigkeiten wiederholt werden.

Bevor Andrej Arschawin (ehemaliger Spieler unter anderem bei Arsenal London und Zenit St. Petersburg) die nächsten Paarungen enthüllte, begründete Giorgio Marchetti die Wiederholung mit einem "Software-Fehler". Es wäre falsch angezeigt worden, welche Teams aus Topf 1 denen aus Topf 2 zugelost werden können.

So ergab der erste Anlauf in Nyon (Schweiz) die nicht zulässige Partie zwischen dem FC Villarreal und Manchester United, die jedoch bereits Gegner in der Gruppenphase waren. Das wurde zwar korrigiert und Manchester City wurde nachgezogen als Kontrahent der Spanier, doch Man United fehlte im Anschluss im Topf der möglichen Gegner für Atletico Madrid.

Die Bayern haben Grund zur Freude

Das Team von Diego Simeone sollte es dann mit dem FC Bayern München zu tun bekommen. Ein äußerst unangenehmes Los. Am Nachmittag gab es dann das komplette Gegenteil: das Wunschlos. Wie beispielsweise von Thomas Müller gewünscht, werden die Bayern nun im Achtelfinale auf den FC Salzburg treffen.

Das ist bei einer Entfernung von etwa 150 Kilometern nicht nur reisetechnisch ein angenehmeres Los, sondern auch sportlich die vermeintlich einfachere Aufgabe. "Das war keine alltägliche Auslosung - und wir schauen nun gespannt auf unsere Duelle mit RB Salzburg", sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn.

Und weiter: "Salzburg hat in der Vorrunde gezeigt, was sie können und sich zu Recht erstmals für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Dort herrscht große Euphorie. Es ist eine junge, hochtalentierte Mannschaft. Natürlich sind wir in diesen beiden Begegnungen Favorit."

Im Februar und März geht es in der Königsklasse weiter

Und Messi und Ronaldo? Auf den Argentinier wartet ein hochrangiges Duell - im Spiel PSG gegen Real Madrid treffen zwei Anwärter auf den Titel in der Champions League aufeinander. Ronaldo ist dagegen der neue Gegner von Atlético.

Das Achtelfinale der Champions League im Überblick
Paarungen im Achtelfinale Hinspiel Rückspiel
FC Salzburg - Bayern München 16.02.22 08.03.22
Sporting Lissabon - Manchester City 15.02.22 09.03.22
Benfica Lissabon - Ajax Amsterdam 23.02.22 15.03.22
FC Chelsea - LOSC Lille 22.02.22 16.03.22
Atletico Madrid - Manchester United 23.02.22 15.03.22
FC Villarreal - Juventus Turin 22.02.22 16.03.22
Inter Mailand - FC Liverpool 16.02.22 08.03.22
Paris St. Germain - Real Madrid 15.02.22 09.03.22

Das Endspiel wird am 28. Mai in St. Petersburg ausgetragen.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 13. Dezember 2021 um 16:00 Uhr.